https://www.faz.net/-gv6-7iitr

Herbstgutachten : Wirtschaftsforscher halbieren wohl Konjunkturprognose

  • Aktualisiert am

Wie sehen die Finanzmärkte die Konjunktur? Bild: dpa

Der Aufschwung in der deutschen Wirtschaft könnte schwächer als erwartet ausfallen. Das werden wohl die Wirtschaftsforschungsinstitute heute prognostizieren.

          1 Min.

          Die führenden Forschungsinstitute wollen in ihrem Herbstgutachten wegen lahmender Schwellenländer und gestiegener Risiken in der Weltwirtschaft ihre Konjunkturprognose für das laufende Jahr halbieren.

          Dieses Jahr dürfte die Wirtschaft nur noch um 0,4 Prozent wachsen, erfuhren das „Handelsblatt“ und die Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch aus mit den Zahlen vertrauten Kreisen. Damit rücken die Institute von ihren sehr optimistischen Schätzungen aus dem Frühjahr ab.

          Seinerzeit waren die Ökonomen noch von einem Plus von 0,8 Prozent für das laufende Jahr ausgegangen. Für 2014 soll die bisherige Schätzung von 1,9 Prozent auf 1,8 Prozent dagegen nur leicht gesenkt werden.

          Offiziell stellen die Institute ihr Herbstgutachten an diesem Donnerstag in Berlin vor. In der kommenden Woche legt dann die Bundesregierung selbst ihre neue Schätzung vor. Sie war im Gegensatz zu vielen Ökonomen ohnehin auf der vorsichtigen Seite geblieben. Bislang ging sie von einem Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 0,5 Prozent in 2013 und 1,6 Prozent in 2014 aus. Im zweiten Quartal war die deutsche Wirtschaftsleistung überraschend stark um 0,7 Prozent gestiegen.

          Weitere Themen

          Der Dax und sein Dividenden-Trick

          Performance Index : Der Dax und sein Dividenden-Trick

          Im Vergleich zu internationalen Börsenindizes bläht sich der deutsche Leitindex optisch auf. Anleger sollten sich nicht täuschen lassen, obwohl Gewinnausschüttungen natürlich wichtiger Teil der Rendite sind.

          Topmeldungen

          Franziska Giffey: Möchte die Berliner mit dem Thema Innere Sicherheit überzeugen.

          Parteitag der Berliner SPD : Giffey will es wissen

          Auf dem ersten hybriden Parteitag der Berliner SPD wirbt die Bundesfamilienministerin für ihre Führungsrolle in der Hauptstadt. Zu ihrer Doktorarbeit sagt sie nichts. Nun kommt es darauf an, wie stark ihre Partei sie machen will.
          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.
          Torreiche Partie: Wolfsburg besiegt Bremen.

          5:3-Sieg gegen Bremen : Wolfsburg gewinnt packendes Nordduell

          Das Spiel zwischen Wolfsburg und Bremen entwickelt sich schnell zu einer turbulenten Partie. Beide Mannschaften liefern sich einen sehenswerten Schlagabtausch. Am Ende freuen sich die Wölfe über einen verdienten Jubiläumserfolg.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.