https://www.faz.net/-gv6-9yu26

Baerbock und Habeck : Grüne wollen 1500 Euro für Soloselbständige

  • -Aktualisiert am

Annalena Baerbock und Robert Habeck Bild: dpa

Seit der Corona-Krise ist es still um die Grünen geworden. Jetzt wagen sich die beiden Parteivorsitzenden mit einem Gastbeitrag und vielen Forderungen aus der Deckung – und sprechen sich sogar für einen niedrigeren Strompreis aus.

          5 Min.

          Das Coronavirus und seine Bekämpfung haben Deutschland, Europa, die Welt in eine beispiellose Krise gestürzt. Noch stecken wir mittendrin und müssen große Vorsicht walten lassen, um die Erfolge bei der Eindämmung des Virus nicht zu verspielen. Noch können wir das Ausmaß und die Auswirkungen der Krise nicht voll erfassen.

          Aber schon jetzt lässt sich erkennen, worauf es über die Krise hinaus ankommt: auf Gemeinsinn, der verbindet. Auf die Erkenntnis, dass deutsche und europäische Interessen eins sind. Auf eine neue Politik der Sicherheit – vorsorgend, widerstandsfähig, umfassend und europäisch. Wir brauchen ein neues, nachhaltiges Sicherheitsversprechen, das manche Selbstverständlichkeit der Vergangenheit in Frage stellen wird.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Abgeordneten der französischen Nationalversammlung gedenken dem ermordeten Lehrer Samuel Paty

          Islamismus : Der Nährboden des Terrors

          Mit dem Vorwurf der Islamophobie werden regelmäßig Kritiker von Gewalt und Repression zum Schweigen gebracht. In Frankreich hatte das tödliche Folgen. Ein Gastbeitrag.
          Angela Merkel mit Markus Söder und Michael Müller (im Vordergrund)

          Neue Corona-Beschlüsse : Der zweite Lockdown, der keiner ist

          Dieses Mal folgen die Länder dem harten Kurs der Kanzlerin. Auch wer das ablehnt, kann nicht wollen, was ohne Beschränkungen droht: ein Kontrollverlust, der über das Gesundheitswesen hinausgeht.