https://www.faz.net/aktuell/finanzen/gruene-geldanlage-so-funktioniert-die-klimafreundliche-kapitalanlage-18094946.html

So geht Nachhaltigkeit : Grün anlegen, aber richtig

  • -Aktualisiert am

Nachhaltigkeit und Rentabilität schließen sich nicht grundsätzlich aus – zumindest nicht mit der richtigen Tipps. Bild: ddp

Wer sein Geld nachhaltig anlegt, büße Rendite ein, heißt es oft. Und dem Klima helfe es schon gar nicht. Zeit für eine Gegenrede.

          5 Min.

          Es ist wohl einer der hartnäckigsten Mythen der Geldanlage: Nachhaltig heißt unrentabel. Denn was gut gemeint ist, kann sich wirtschaftlich nicht rechnen, oder? Dieser Mythos war nicht nur lange das Credo vieler Anlageberater, sondern er war auch weitverbreitet in der Finanzbranche. Wie stark sich das Denken verändert hat, illustriert eine Geschichte aus der jüngeren Vergangenheit.

          Der Investor Chris James fasste bei einem Essen mit seiner Familie den Entschluss, sich mit dem Ölriesen Exxon Mobil anzulegen. Sein Sohn im Schulalter fragte ihn laut „Wall Street Journal“, wie ihm die Umwelt wichtig sein könne, wenn er doch gleichzeitig in fossile Energiefirmen investiere. Bei seiner Antwort kam James ins Straucheln, und sein Sohn blieb skeptisch. „Er hatte diesen Gesichtsausdruck, bei dem sich seine Stirn in Falten legte. Er nahm es mir nicht ab“, sagte James in dem Interview.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schmerz lass nach: Der Blick auf die Kurse ist derzeit kein Vergnügen

          Spekulieren an der Börse : Der große Ausverkauf

          Per App in den Ruin: Die Generation Z erlebt ihren ersten Crash an der Börse. Das schnelle Zocken am Smartphone wird jetzt für viele zum Verhängnis. Und selbst Investment-Profis haben sich geirrt.
          Junge oder Mädchen? Manche junge  Menschen müssen das erst herausfinden.

          Transidentität : „Geschlecht ist ein Gefühl“

          Die Regierung möchte, dass jeder und jede künftig Mann oder Frau sein kann. Ganz wie er oder sie mag. Wir haben bei der Berliner Charité nachgefragt, ob das eine gute Idee ist.