https://www.faz.net/-gv6-9su5f

Strafprozess : Wie Großunternehmer von „Cum-Ex“ profitierten

  • -Aktualisiert am

Szene aus dem Cum-Ex-Strafprozess (Archivbild) Bild: Reuters

Wer sind die Schwerreichen, die ihr Geld für Cum-Ex-Geschäfte hergaben, um noch reicher zu werden? Ein Kronzeuge der Anklage nennt im Prozess Namen.

          2 Min.

          Wer investierte in Fonds mit Namen wie „BC German Hedge Fund“, in denen das Vermögen zwischen Deutschland, Malta, Gibraltar und der Kanalinsel Jersey hin- und hergeschoben wurde? Im Cum-Ex-Strafprozess nennt Kronzeuge S., über Jahre engster Geschäftspartner des Steueranwalts Hanno Berger, auf Nachfrage des Gerichts Ross und Reiter: Der Name Erwin Müller ist bereits durch seine Schadenersatzklagen gegen die Bank Sarasin öffentlich bekannt. Laut Anklage war der Drogerieunternehmer mit rund 50 Millionen Euro im „BC German Hedge Fund“ investiert.

          Marcus Jung
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Auf Vorlage von Schaubildern sprudelt der Wirtschaftsanwalt nur so: Namhafte Immobilienunternehmer aus Hamburg und Berlin, Steuerberater oder ein Private-Equity-Manager steckten von 500.000 Euro bis 3,5 Millionen Euro an Fonds, die der Jurist zusammen mit der Ballance-Gruppe strukturierte. Dann gab es Mittelständler aus Baden-Württemberg, die nach Unternehmensverkäufen „bis zu dreistellige Millionenbeträge“ zur Verfügung hatten, berichtet der Kronzeuge.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dafür: Winfried Kretschmann will eine Impfpflicht für ganz Deutschland

          Gutachten aus Stuttgart : Impfpflicht ja, Impfzwang nein

          Die Impfpflicht in Deutschland wird vermutlich kommen. Aber ist sie auch rechtens? Baden-Württembergs Ministerpräsident hat sie früh gefordert - und eine Kanzlei sie prüfen lassen. Das ist ihr Ergebnis.
          Neuer Impfstoff, neue Hoffnung: Eine Mitarbeiterin in London arbeitet am Novavax-Vakzin.

          Vakzin Novavax : Der Impfstoff für Impfskeptiker

          An Impfstoffen gegen das Coronavirus wird weiterhin intensiv geforscht. Der neue Hoffnungsträger von Novavax könnte sogar eine neue Zielgruppe erreichen – denn statt auf mRNA setzt er auf einen anderen „Totimpfstoff“.
          Der entscheidende Moment: Magnus Carlsen bringt sein Bauernopfer.

          Schach-WM : Der ominöse Springerzug des Magnus Carlsen

          Schach-Weltmeister Magnus Carlsen verblüfft bei der WM mit einem Zug, der dem ersten Anschein nach zuvor noch nie gespielt wurde. Doch sein Gegner Jan Nepomnjaschtschi wirkt gefasst. Warum?