https://www.faz.net/-gv6-9su5f

Strafprozess : Wie Großunternehmer von „Cum-Ex“ profitierten

  • -Aktualisiert am

Szene aus dem Cum-Ex-Strafprozess (Archivbild) Bild: Reuters

Wer sind die Schwerreichen, die ihr Geld für Cum-Ex-Geschäfte hergaben, um noch reicher zu werden? Ein Kronzeuge der Anklage nennt im Prozess Namen.

          2 Min.

          Wer investierte in Fonds mit Namen wie „BC German Hedge Fund“, in denen das Vermögen zwischen Deutschland, Malta, Gibraltar und der Kanalinsel Jersey hin- und hergeschoben wurde? Im Cum-Ex-Strafprozess nennt Kronzeuge S., über Jahre engster Geschäftspartner des Steueranwalts Hanno Berger, auf Nachfrage des Gerichts Ross und Reiter: Der Name Erwin Müller ist bereits durch seine Schadenersatzklagen gegen die Bank Sarasin öffentlich bekannt. Laut Anklage war der Drogerieunternehmer mit rund 50 Millionen Euro im „BC German Hedge Fund“ investiert.

          Marcus Jung

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Auf Vorlage von Schaubildern sprudelt der Wirtschaftsanwalt nur so: Namhafte Immobilienunternehmer aus Hamburg und Berlin, Steuerberater oder ein Private-Equity-Manager steckten von 500.000 Euro bis 3,5 Millionen Euro an Fonds, die der Jurist zusammen mit der Ballance-Gruppe strukturierte. Dann gab es Mittelständler aus Baden-Württemberg, die nach Unternehmensverkäufen „bis zu dreistellige Millionenbeträge“ zur Verfügung hatten, berichtet der Kronzeuge.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Abschied vom Kollegen: Feuerwehrleute am Samstag vor Beginn der Trauerfeier in der Pfarrkirche St. Ägidius in Neusäß

          Gewalttat in Augsburg : Mal wieder junge Männer

          Nach dem Tod eines Feuerwehrmannes auf dem Königsplatz in Augsburg stellen sich viele Fragen: Sind junge Migranten heute gewaltbereiter als früher? Und woran starb das Opfer?

          Nach Wahlsieg : Die Heldengeschichten der Tories

          Nach dem Sieg in der Unterhauswahl will Boris Johnson die Bürokratie stärker auf seine Politik ausrichten, munkelt man – in Westminster löst das Unruhe aus. Wer zum Erfolg des Premiers entscheidend beigetragen hat, ist hingegen glasklar.