https://www.faz.net/aktuell/finanzen/grossbritannien-amazon-akzeptiert-keine-visa-kreditkarten-mehr-17641035.html

Kreditkarten : Amazon gegen Visa

Und wie wollen Sie zahlen? Bei Amazon in England bald nicht mehr mit der Visa-Karte Bild: AFP

Der britische Ableger des Online-Giganten akzeptiert keine Visa-Kreditkarten mehr. Das hat auch mit dem Brexit zu tun. Grund sind allerdings nicht nur die hohen Gebühren.

          3 Min.

          Millionen von Online-Käufern in Großbritannien haben in den vergangenen Tagen eine E-Mail von Amazon erhalten. In ihr kündigt der Online-Gigant an, dass er ab dem 19. Januar 2022 keine Visa-Kreditkarten mehr akzeptieren werde, die im Vereinigten Königreich ausgegeben wurden. Die Begründung liefert Amazon direkt hinterher: Die Gebühren seien nämlich zu hoch. In einer Amazon-Mitteilung, aus der die BBC zitierte, hieß es zudem, die Transaktionskosten sollten durch den technologischen Fortschritt eigentlich sinken, sie blieben aber hoch oder würden sogar steigen.

          Franz Nestler
          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Die Kosten, um Kreditkarten zu akzeptieren, bleiben ein Hindernis für Geschäfte, die danach bestrebt sind, ihren Kunden den besten Preis zu bieten“, sagt ein Amazon-Sprecher. Kunden können weiterhin Visa-Debitkarten, Mastercard- und American-Express-Kreditkarten benutzen sowie Visa-Kreditkarten, die außerhalb des Vereinigten Königreichs ausgegeben wurden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Der russische Präsident Wladimir Putin wägt einen Goldbarren: Russland hat zuletzt 3,6 Tonnen Gold verkauft.

          200 Millionen Dollar : Wladimir Putin greift die Goldreserven an

          Russland verkauft Gold im Wert von mehr als 200 Millionen Dollar. Damit sollen Löcher im Haushalt gestopft werden. Wie geht das überhaupt angesichts der Sanktionen des Westens?
          Arbeit ist nicht alles – nicht nur vor diesem Café in Berlin.

          Generation Z : Faul oder frei?

          Die rätselhafte Generation Z: Was bleibt von den Vorurteilen über ihre Arbeitsmoral und ihre Zukunftsängste übrig, wenn man genauer hinsieht?

          Nach dem Erdbeben : Die Türkei steht nicht allein

          In der Katastrophe legt die Türkei alle politischen Differenzen beiseite. Wird wie nach dem Erdbeben 1999 jetzt das Ende der alten politischen Klasse eingeläutet?