https://www.faz.net/-gv6-9jwmp

150 Jahre Goldman Sachs : Alles begann in Trappstadt

Goldmans Geburtshaus in Trappstadt in einer Aufnahme aus den 1970er Jahren. 1975 wurde es abgerissen. Bild: Hanns Friedrich

Goldman Sachs wird 150 Jahre alt. Gegründet wurde das berühmt berüchtigte Geldhaus von dem Sohn eines Viehbauern aus Franken. Die Großbank ist nicht die einzige mit deutschen Wurzeln.

          5 Min.

          Die Macht von Goldman Sachs ist legendär. Die amerikanische Investmentbank ist die größte und einflussreichste der Welt, ihre Manager sind in Wirtschaft und Politik bestens vernetzt, immer wieder übernehmen ausscheidende Spitzenkräfte Posten in amerikanischen Regierungen. Die Macht zeigt sich auch äußerlich an dem New Yorker Wolkenkratzer, in dem Goldman Sachs residiert. 2010 eröffnet, liegt das 228 Meter hohe und zwei Milliarden Dollar teure Hochhaus in unmittelbarer Nähe des Ground Zero und des One World Trade Center. Die Goldman-Zentrale ist eine gute Adresse zum Arbeiten, in diesem Jahr auch eine zum Feiern: Die Bank wird 150 Jahre alt, und ihr Chef David Solomon ist mächtig stolz darauf: „Es gibt nicht so viele Unternehmen in der Welt, die seit 150 Jahren existieren und die darüber hinaus auch noch genauso heißen wie am ersten Tag. Das ist ein sehr kostbares Erbe.“

          Thomas Klemm
          Sportredakteur.

          Der Ursprung dieses Erbes liegt im deutschen Trappstadt, jenem Ort, in dem der Bankgründer Marcus Goldman geboren wurde. Die Gemeinde mit ihren 970 Einwohnern markiert den größtmöglichen Gegensatz zur glitzernden Goldman-Zentrale, in der 9000 Leute arbeiten. Trappstadt liegt tief in der Provinz Unterfrankens, ein paar Kilometer von Thüringen und somit der früheren innerdeutschen Grenze entfernt. Nach Frankfurt, Nürnberg oder Erfurt sind es jeweils zwei Autostunden. Nähert sich ein Besucher von auswärts der Gemeinde, so wird er an jedem Ortseingang auf die gleiche Weise begrüßt. „Grüß Gott im Markt Trappstadt“ heißt es auf einem großen Schild, auf einem kleineren darunter steht quasi als Fußnote: „Geburtsort von Marcus Goldman (1821–1904), Gründer der US-Investmentbank Goldman Sachs“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Bei sechsstelligen Beträgen auf dem Girokonto kassieren Banken gerne „Parkgebühren“.

          Tipps zum Umgang mit Geld : Wie Sie die Schulden wieder loswerden

          Wer viel Geld auf dem Girokonto hat, muss Strafzinsen zahlen. Deswegen würden viele Anleger jetzt gerne alte Kredite schneller tilgen, doch die Banken blockieren. Mancher Weg aus diesem Dilemma erfordert starke Nerven.
          Der Bäcker Knierim muss seine Brote von einem Wagen aus verkaufen, nachdem die Behörden  die Bäckerei Zeitlos in Erbach geschlossen haben.

          Corona im Odenwaldkreis : Der querdenkende Bäckermeister

          Der Odenwald ist Hessens Corona-Schwerpunkt, die Inzidenz liegt dort bei mehr als 500. Aber den Behörden wird der Kampf gegen die Pandemie nicht leicht gemacht – auch von örtlichen Geschäftsleuten.