https://www.faz.net/aktuell/finanzen/girokonto-wechseln-warum-banken-es-so-schwer-machen-17960861.html

Bankwechsel : Der Konto-Irrsinn

Banken machen den Wechsel von Giro-Konten kompliziert – unnötigerweise? Bild: Nina Hewelt, Fotos iStock

Es geht ganz leicht, das Girokonto zu wechseln, behaupten Banken und Verbraucherschützer. Von wegen! Chronik eines Selbstversuchs am Rand der Verzweiflung.

          5 Min.

          Es fing ganz harmlos an. Mit einem lockeren „Hallo“ begrüßte mich Anfang November 2020 ein Schreiben der Hausbank: Ich solle doch bitte rückwirkend der Einführung von „Verwahrentgelten“ auf meinem Girokonto zustimmen, sprich: Negativzinsen. Drei Wochen später folgte ein weiterer Brief: „Aufgrund eines technischen Fehlers“ sei das vorausgegangene Schreiben leider „ungültig“; ich solle doch bitte noch mal unterschreiben, diesmal nur für die Zukunft.

          Ralph Bollmann
          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Nach dieser Panne hielt sich das Institut zurück, erst ein Dreivierteljahr später meldete es sich abermals, jetzt verschärfte sich der Ton. In dem Brief, angeblich am 27. August 2021 abgeschickt, aber schon am Tag davor eingetroffen, setzte die Bank eine Frist: „Bitte senden Sie das Formular bis zum 30. September zurück, damit wir weiter für Sie da sein können!“ Die Botschaft war deutlich, explizit fiel das Wort „Kündigung“ noch nicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          „Aber nur durch die Gegend cruisen hat keinen Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Froböse zum Radfahren.

          Sippels Sportstunde : Ist Radfahren oder Joggen besser?

          Radfahren liegt im Trend. Denn es soll ja so gelenkschonend sein. Aber ist viel Schonung wirklich gut? Oder sollten wir lieber weiter joggen? Was bringt das Herz-Kreislauf-System mehr in Schwung?
          Eine Frau weint und umarmt ein kleines Mädchen vor dem Leon Civic Center in Uvalde, wo am Dienstag Trauerbegleitung nach dem Attentat angeboten wird.

          Grundschul-Massaker in Texas : Amerikas böse Mär von den bewaffneten Guten

          Nicht der Schock über das Grundschulmassaker vor zehn Jahren hat Amerika verändert, sondern dieser Spruch der Waffenlobby: „Das Einzige, was einen bewaffneten Bösen stoppen kann, ist ein bewaffneter Guter.“ Die Wirkung ist verheerend.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis