https://www.faz.net/-gv6-aam6z

Dominante Vermögensverwalter : Furcht vor der Macht von Blackrock

Blackrock-Chef Larry Fink ist sich seiner Macht bewusst. Bild: Reuters

Die vom früheren Grünen-Politiker Gerhard Schick gegründete Bürgerbewegung Finanzwende schlägt Alarm: Amerikanische ETF-Anbieter sind ihr zu groß geworden. Sie sollen zur Not aufgespalten werden.

          4 Min.

          Börsennotierte Indexfonds, die sogenannten Exchange Traded Funds (ETF), erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Das gilt nicht nur in der Welt, sondern auch in Deutschland. Die Produkte bieten Anlegern eine günstige Gelegenheit, an der Entwicklung der Finanzmärkte teilhaben zu können. Anders als aktiv verwaltete Fonds, in denen Fondsmanager Aktien, Anleihen und andere Finanzprodukte für ein Portfolio auswählen, bilden ETF-Produkte nur Indizes wie den deutschen Aktienindex Dax ab.

          Markus Frühauf
          (maf.), Wirtschaft

          Dafür verlangen sie nur einen Bruchteil der Gebühren, die ein aktiver Fondsmanager erhebt, obwohl er sich in der Regel selbst an einem Referenzindex orientiert. Doch die Erfahrung spricht dagegen, dass er besser abschneidet als der jeweilige Index. Besser als der Markt ist langfristig kaum ein Fondsmanager. Ausgehend von den Vereinigten Staaten sind ETF-Produkte am Finanzmarkt zu einer regelrechten Erfolgsgeschichte geworden. War die Abkürzung vor Jahren in der Öffentlichkeit noch unbekannt, spricht man nun fast immer über die passiven Indexfonds, wenn man sich unter Freunden und Bekannten über Anlagethemen unterhält.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?
          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Die populäre serbische Sängerin Jelena Karleusa, vormals Impf-Kritikerin, bei einem Impftermin in einem Einkaufszentrum in Belgrad am Donnerstag

          Impfunwillige in Serbien : Wo es Geld für die Corona-Impfung gibt

          Serbien hat eine Reihe von Maßnahmen gegen Impfverweigerer beschlossen. Junge Menschen sollen von Popstars und Prämien gelockt werden. Und Staatsbediensteten drohen im Krankheitsfall heftige Sanktionen.