https://www.faz.net/aktuell/finanzen/geldanlage-das-sind-die-tricks-der-finanzberater-18238323.html

Geldanlage : Die Tricks der Finanzberater

  • -Aktualisiert am

Fehlberatung kann teuer werden. Bild: dpa

Wer gute Ratschläge von einem Finanzberater möchte, muss sich vorsehen. Denn der ist vor allem am Abschluss interessiert. Ohne Vorbereitung geht es nicht.

          5 Min.

          Es ist verrückt. Obwohl rund 99 Prozent aller Ansprechpartner für private Kunden im Finanzdienstleistungsmarkt Verkäufer oder Vermittler im Auftrag von Finanzdienstleistungsunternehmen sind, dominiert als Be­rufsbezeichnung nach wie vor der Begriff „Finanzberater“ oder „Kundenberater“. Dies führt bei vielen Kunden zu einer falschen Erwartungshaltung.

          Sie wünschen sich Expertenrat und Orientierung rund um ihre individuellen Probleme bei Geldanlage und finanzieller Vorsorge. Kurz gesagt erhoffen sie sich eine Einkaufsunterstützung. Sie erhalten je­doch keine Einkaufshilfe, sondern ein Verkaufsgespräch, in dem die Vertriebs­interessen diejenigen der Kunden zu do­minieren drohen. Das sind völlig andere Rahmenbedingungen als bei Beratungsprozessen in anderen Lebensbereichen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein russischer Raketenwerfer im September in der Region Donezk

          Moskaus Heer in der Ukraine : Die russische Kampfkraft schwindet

          Die russischen Streitkräfte haben schwere Verluste erlitten. Mit der von Putin verkündeten Teilmobilmachung können personelle Lücken gefüllt werden. Bei der Ausrüstung ist das schwieriger.
          Wenn schon sterben, dann mit Musik, lautet eine alte russische Soldatenredensart: Mobilisierte in einer Rekrutierungsstelle im südrussischen Bataisk

          Russland macht mobil : Das große Völkerbegräbnis

          Russland rekrutiert Zivilisten für den Ukrainekrieg. Die entlegenen und verarmten Regionen trifft es besonders hart. Die hochgerüsteten Ordnungshüter gehen brutal gegen Unwillige vor, doch dann werden die Soldaten oft unterversorgt an die Front geschickt. Ein Gastbeitrag.
          Russlands Präsident Wladimir Putin verliert an Rückhalt.

          Fachmann im Interview : „Er sagt sich: Wer braucht eine Welt ohne Putin?“

          Die wichtigste Methode Putins war bisher die Demobilisierung des eigenen Volks. Jetzt setzt er auf Mobilisierung. „Das ist ein absolut neues Experiment“, sagt der Moskauer Sozialwissenschaftler Grigorij Judin im Interview.