https://www.faz.net/-gv6-a5y0k

Chancen 2021 : Frauen und die Hürden im Kopf

„Ich bin ein reicher Mann“: Die amerikanische Sängerin und Schauspielerin Cher hat ein weibliches Selbstverständnis, das vielen Frauen fehlt. Bild: UPPA/face to face

Für Frauen ist die eigene Vorsorge besonders wichtig, denn vielen droht im Alter Armut. Doch Geldanlage will gelernt sein. Und es gibt ein großes Problem: Sie können sich nicht entscheiden.

          5 Min.

          Ein sorgenfreies und erfülltes Leben wünschen sich wohl die meisten Menschen. Die wenigsten dürften aber allein über die finanziellen Möglichkeiten dafür verfügen, sei es durch familiären Geldsegen, eine einträgliche Geschäftsidee oder das heißersehnte Lottoglück. Zwar lebt so mancher glücklich und zufrieden auch ohne viel Besitz. Doch allgemein gilt: Wer möglichst unabhängig sein will und sich keine Geldsorgen machen möchte, der braucht das Polster einer eigenen Altersvorsorge.

          Kerstin Papon

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Denn auf die gesetzliche Rente allein ist in den allermeisten Fällen kein Verlass. Dies gilt zunächst einmal ganz unabhängig vom Geschlecht. In Zeiten fortwährend magerer Sparzinsen, wird zudem für Frauen wie Männer die Anlage in Wertpapieren immer wichtiger, wenn nicht weniger, sondern mehr aus dem Geld „im Sparstrumpf“ werden soll. Doch damit enden die Gemeinsamkeiten oft schon. Während die langfristige Finanz- und Anlageplanung häufig Männersache bleibt, verwalten viele Frauen noch immer eher die alltäglichen Ausgaben. Dies ergab eine Umfrage von UBS Global Wealth Management unter rund 3700 vermögenden Frauen in neun Ländern, die verheiratet, geschieden oder verwitwet sind. Die Mehrheit der deutschen Frauen nannte mangelndes Wissen als Hauptgrund. Auch fehlende Ermutigung und Einbindung durch der Partner wirke hemmend.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Musste zurückziehen: Neera Tanden im Februar in Washington

          Amerikanische Regierung : Bidens erste Niederlage

          Neera Tanden sollte das Haushaltsbüro von Joe Bidens Regierung leiten. Ihr Scheitern im Senat zeigt das Gewicht der Zentristen in der demokratischen Partei.
          Zwei Über-80-Jährige erhalten ihre erste Corona-Schutzimpfung in Nordwestmecklenburg

          Schutz besser verteilen : Unsere ungerechte Impf-Triage

          Zwei Menschen ertrinken, zwei Rettungsringe liegen am Ufer. Soll man beide einer einzigen Person zuwerfen? So sieht die deutsche Impfstrategie aus. Ein Gastbeitrag von vier Ethikern.