https://www.faz.net/aktuell/finanzen/fondsmanager-warnt-es-stehen-schmerzhafte-monate-bevor-18470221.html

Fondsmanager im Interview : „Uns stehen schmerzhafte Monate bevor“

Michael Schoenhaut ,47, verantwortet den Mischfonds „JP Morgan Global Income“. Bild: Lucas Bäuml

Der Fondsmanager Michael Schoenhaut verwaltet 20 Milliarden Dollar. Er warnt vor falscher Euphorie, setzt auf Hochzinsanleihen und meidet Entwicklungsländer.

          3 Min.

          Herr Schoenhaut, Sie sagten einmal, Sie seien ein ungeduldiger Mensch. Wie schwierig ist es, in so turbulenten Börsenzeiten Geduld zu bewahren?

          Sarah Huemer
          Redakteurin im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Einfach ist es gewiss nicht. Und es wird noch dauern, bis sich die wirtschaftliche Lage wirklich bessern wird. Ich bin zwar langfristig zuversichtlich. Es stehen uns aber erst noch schmerzhafte Monate bevor, besonders was die Gewinne von Unternehmen betrifft. Die amerikanische Notenbank hat uns klar zu verstehen gegeben, dass es ihr Hauptziel ist, die Inflation zu bekämpfen – auch wenn sie mit den höheren Zinsen das weltweite Wachstum gefährdet.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.
          Die Kleinstadt Siracusa auf Sizilien

          Auswandern als Lösung? : Ciao, bella Italia, ciao!

          Nur sieben Prozent Steuern auf alles? Italien macht Ihnen ein verführerisches Angebot – Sie sollten es dennoch ablehnen. Wer auswandern möchte, sollte diese sechs Hürden im Blick haben.