https://www.faz.net/-gv6-x1e3

Zertifikate : Der hohe Ölpreis spricht für Zertifikate aus dem Nahen Osten

  • Aktualisiert am

Hinter der Abkürzung GCC steckt der Begriff Golf Cooperation Council (GCC). Die GCC-Staaten umfassen ein Gebiet von knapp 2,7 Millionen Quadratkilometern mit 32 Millionen Einwohnern und einem Bruttoinlandsprodukt von 790 Milliarden Dollar. Diese Staaten fördern über 60 Prozent des Öls der gesamten Region und besitzen rund 55 Prozent der Welterdölreserven. Die sechs dem Gulf Corporation Council (GCC) angehörenden Staaten legten in den vergangenen Jahren ein beeindruckendes reales Wachstum von im Durchschnitt mindestens sechs Prozent pro Jahr an den Tag.

Der Rat wurde 1981 gegründet, wichtige Umsetzungen erfolgten jedoch erst jüngst. 2003 trat eine Zollunion in Kraft und am 1. Januar 2008 der gemeinsame Markt zwischen Saudi Arabien, Kuwait, Katar, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und dem Oman. Auch die Aussichten für eine gemeinsame Währungsunion ab 2010 erscheinen gut - sowohl reale als auch monetäre Konvergenz sind weit fortgeschritten. Allerdings haben sich die Verantwortlichen zu dieser Idee zuletzt eher zurückhaltend geäußert.

Mit dem Middle East Total Return Index Zertifikat (Isin NL0000639318, 101,80 Euro, Geld-/Briefspanne 4,5 Prozent, Managementgebühr 1,25 Prozent p. a.) hat ABN Amro außerdem schon seit längerem ein ähnlich gestricktes Zertifikat im Bestand. Dieser Index beinhaltet 30 Unternehmen aus Ägypten, Jordanien, Katar, Kuwait und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

ABN Amro hat auch etliche Länder-Zertifikate emittiert

Aus Gründen der Risikostreuung kann es durchaus sinnvoll sein, sich als Anleger auf ein breit gestreutes Depot mit Standardwerten zu konzentrieren. Wer jedoch gezielter investieren und speziell in ein einzelnes Land investieren will, für den stehen auch einige Länder-Zertifikate bereit.

Im Angebotstopf befindet sich ein MSCI United Arab Emirates TR Index Zertifikat (Isin DE000AA0VRY7, 108,36 Euro), ein MSCI Qatar TR Index Zertifikat (Isin DE000AA0VRZ4, 205,95 Euro), ein MSCI Kuwait TR Index Zertifikat (Isin DE000AA0VRX9, 29,90 Euro), ein MSCI Oman TR Index Zertifikat (Isin DE000AA0VR25, 28,41 Euro), ein MSCI Bahrain TR Index Zertifikat (Isin DE000AA0VR17, 24,73 Euro). Wie die bisherige Kursentwicklung dieser noch relativ jungen Produkte zeigt, können die Kursentwicklungen von Land zu Land sehr unterschiedlich ausfallen.

Inflation ein ernst zu nehmendes Risiko

Ohne Risiko ist aber selbstverständlich auch ein Investment im Nahen Osten nicht. Derzeit gestalten sich die Rahmenbedingungen zwar vorteilhaft, aber es lauern auch Gefahren. Mit das gravierendste Problem ist neben einer möglichen wirtschaftlichen Überhitzung die bereits deutlich gestiegene Inflation.

Und wegen der Tatsache, dass viele Währungen in der Region an den schwachen Dollar gebunden sind, stehen den Verantwortlichen im Kampf gegen diese Plage nur begrenzt Mittel zur Verfügung. Denn die Dollaranbindung bedeutet nichts anderes, als dass die Notenbanken dieser Staat die Zinspolitik der Amerikaner nachbilden und deswegen zuletzt trotz boomender Volkswirtschaften und Inflationsrisiken auch ihre Leitzinsen gesenkt haben. Ewig kann so eine Politik natürlich nicht gut gehen.

Weitere Themen

Topmeldungen

Moderator Ken Jebsen während einer Demonstration am 13.12.2014 vor dem Schloss Bellevue in Berlin

Anonymous : Hacker greifen Ken Jebsen an – Webseite lahmgelegt

Die Hacker-Gruppe Anonymous hat sich die Seite des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen vorgenommen. Dabei habe sie nicht nur zehntausende Daten zu Abonnenten erbeutet, sondern auch Informationen zu Spenden abgegriffen.

G 7 in Cornwall : Brexit-Störgeräusche für Johnson

Eigentlich sollte es beim G-7-Gipfel vor allem um Corona und die Herausforderung durch China und Russland gehen. Doch immer wieder muss sich Gastgeber Boris Johnson auch mit dem Streit mit der EU auseinandersetzen.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.