https://www.faz.net/-gv6-qxjc

Vereinigte Staaten : Ein schlechtes Gefühl bei Subprime-Krediten

  • -Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET

Die Kreditausfallraten im Bereich der zweitklassigen Hypothekenkredite sind stärker gestiegen als allgemein erwartet. Dies verschärft die Risiken für den Häusermarkt und die Gesamtwirtschaft.

          5 Min.

          Über den amerikanischen Häuser- und Kreditmärkten brauen sich von Tag zu Tag mehr dunkle Wolken zusammen. Die jüngsten Befürchtungen werden durch weitere Ausfälle auf dem Markt für zweitklassige (Subprime) Hypothekenkredite geschürt.

          HSBC Holdings, weltweit tätiger Bankenriese und drittgrößter amerikanischer Kreditgeber im Subprime-Bereich, schrieb in der vergangenen Woche auf die von seiner amerikanischen Hypothekensparte vergebenen Kredite für das Jahr 2006 20 Prozent mehr ab, als die Analysten mit 8,8 Milliarden Dollar erwartet hatten.

          Nur einen Tag später vermeldete New Century Financial, die Nummer zwei auf dem amerikanischen Subprime-Markt, dass man mit einem Verlust im vierten Quartal rechne und die Finanzergebnisse der ersten drei Quartale des vergangenen Jahres neu bewerten werde. Und zu Beginn der laufenden Woche meldete mit ResMAE, ein weiterer Subprime-Kreditgeber Konkurs an und erhöhte damit die Zahl der Pleiten seit Dezember auf 21.

          Bild: FAZ.NET

          Kreditinstitute müssen verbriefte Kredite zurückkaufen

          Angesichts der rapiden Verschlechterung Im Bereich der Subprime-Kredite, insbesondere des Vergabejahres 2006, mussten viele Kreditgeber wie New Century einen wachsenden Teil dieser im Zuge der Emission von Asset-Backed-Securities an Investoren und andere Finanzinstitutionen veräußerten Kredite infolge der schneller als erwartet eingetretenen Ausfälle zurückkaufen.

          HSBC identifizierte in seinem Hypothekenbestand vor allem nachrangig besicherte oder „Piggyback“-Darlehen (Kredite, die zusätzlich zu einer erstrangigen Hypothek aufgenommen werden, in der Regel, um dem Käufer die Anzahlungsleistung zu erleichtern) als diejenigen, die durch steigende Zinssätze Einbußen erleiden könnten, wenn bei variabel verzinslichen Hypotheken in den kommenden Jahren Neuverhandlungen über die Zinssätze anstehen.

          HSBC räumte ein, dass einigen Kreditnehmern vor dem Hintergrund des schwächeren Anstiegs der Eigenheimpreise weniger Refinanzierungsmöglichkeiten offen stehen werden, während die Wertsteigerung ihres Immobilienvermögens niedriger ausfallen, wenn nicht gegen Null tendieren könnte.

          Rückblende

          Während der Zeit des Anstiegs der amerikanischen Häuserpreise um durchschnittlich sechs Prozent pro Jahr zwischen den Jahren 2000 und 2005 erfreuten sich Subprime-Kredite wachsender Beliebtheit, was noch dadurch gefördert wurde, dass sie häufig mit variablen Zinssätzen verbunden wurden und Gestaltungsmerkmale aufweisen, die den Kreditnehmern lediglich Zinszahlungen abverlangen oder eine weitere Reduzierung der Zahlungen ermöglichen.

          Nach Angaben der Mortgage Bankers Association stellten Subprime-Hypotheken in der ersten Jahreshälfte 2006 einen Anteil von 19 Prozent an den insgesamt vergebenen Hypothekenkrediten.

          Die jüngsten Veröffentlichungen von HSBC und New Century deuten jedoch darauf hin, dass die Abschwächung des amerikanischen Häusermarkts weiter reichende Auswirkungen auf die Konjunktur haben könnte als anfänglich angenommen. Als Folge der steigenden Anzahl von Ausfällen und Zwangsversteigerungen verschärfen die meisten Banken und Hypothekenkreditinstitute nun ihre Kreditvergabekriterien, ein Schritt, der vielen Verbrauchern den Zugang zu Krediten erschweren dürfte.

          Erinnerungen an 1998

          Am 8. Februar etwa gab New Century bekannt, dass seine höheren Kreditvergabestandards zu einem geschätzten Rückgang von 20 Prozent des Gesamtvolumens vergebener Hypothekenkredite im Jahr 2007 führen werde, während eine frühere Prognose noch von einem Nullwachstum ausging.

          Die sukzessive eintreffenden schlechten Nachrichten der vergangenen Monate ähneln einer Zeitlupenversion der Kreditklemme von 1998 im Gefolge der Schuldenprobleme Russlands und des Untergangs des Hedge-Fonds Long-Term Capital Management.

          Die anschließende Flucht in die Qualität amerikanischer Schatzanweisungen und Staatsanleihen sowie die mangelnde Bereitschaft der Investoren, mit Subprime-Hypothekenkrediten besicherte Wertpapiere zu kaufen, führten im Jahr 2000 letztlich zum Konkurs von Unternehmen wie ContiFinancial, der früheren Sparte des Agrargiganten Continental Grain.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sturm auf die Leipziger Stasi-Zentrale „Runde Ecke“ am 4. Dezember 1989

          Bürgerrechtler im Streit : Wer wacht über die Revolution von 1989?

          Tobias Hollitzer und Gesine Oltmanns waren in der Bürgerrechtsbewegung der DDR. Heute reden sie kein Wort mehr miteinander. Zu unterschiedlich sind ihre Vorstellungen von Aufarbeitung. Wer hat die Deutungshoheit?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.