https://www.faz.net/-gv6-7n9xc

Trotz Zinstief : Deutsche Versicherer nehmen mehr Beiträge ein

  • Aktualisiert am

Immer weniger Deutsche schließen eine Lebensversicherung neu ab. Bild: dpa

Die deutschen Versicherer konnten ihre Beitragseinnahmen trotz niedriger Zinsen um 3 Prozent auf 187,1 Milliarden Euro steigern. Das schlechte Neugeschäft mit Lebensversicherungen bereitet der Branche aber sorgen.

          Die deutschen Versicherer haben ihre Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr um 3 Prozent auf 187,1 Milliarden Euro gesteigert. Trotz anhaltend niedriger Zinsen habe die Branche damit ein „respektables Ergebnis“ erzielt, sagte der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Alexander Erdland, am Mittwoch. „Für 2014 rechnen wir mit einem etwas moderateren Beitragswachstum.“

          Die Einnahmen der Lebensversicherer stiegen 2013 um 4 Prozent auf 90,8 Milliarden Euro. Für Wachstum sorgte vor allem das sogenannte Geschäft mit Einmalbeiträgen in der Lebensversicherung, das um gut 14 Prozent noch oben ging. Das klassische Geschäft mit Leben-Policen hingegen, auf das der Löwenanteil der Einnahmen der Lebensversicherer entfällt, legte nur um 0,5 Prozent zu. Das Neugeschäft in dieser Sparte brach sogar um 13,1 Prozent ein.

          Die Einnahmen der privaten Krankenversicherer legten dem GDV zufolge 2013 um 0,7 Prozent auf 35,9 Milliarden Euro zu. In der Schaden- und Unfallversicherung gab es ein Plus von 3 Prozent. Allerdings stieg auch die Schadenbelastung um 11,6 Prozent auf 49,4 Milliarden Euro und erreichte einen Rekordwert. Dem GDV gehören unter anderem Branchengrößen wie Allianz und Münchener Rück an.

          Weitere Themen

          Amerikas Unternehmenslenker rufen zur Nachhaltigkeit auf

          Erklärung : Amerikas Unternehmenslenker rufen zur Nachhaltigkeit auf

          Eine der wichtigsten Interessengruppen amerikanischer Unternehmen trägt in einer Erklärung die Orientierung am „Shareholder Value“ zu Grabe. Nicht nur das Wohl der Anteilseigner, sondern das der ganzen Gesellschaft soll künftig zählen.

          Topmeldungen

          Klimaaktivistin : Das Team hinter Greta

          Vor einem Jahr hat die schwedische Teenagerin Greta Thunberg ihre Schulstreiks begonnen. Heute ist sie weltberühmt und segelt über den Atlantik. Wir zeigen die Leute hinter ihr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.