https://www.faz.net/-gv6-qi09

Strategie : Ausgeprägte Neigung zu Leerverkäufen

  • Aktualisiert am

Bild: Bloomberg

Die Zentralbanken pumpen massiv Gelder in den Markt, um nervös gewordene Anleger zu beruhigen. Lädt der „Trichet-Put“ geradezu zu neuen Spekulationen ein? „Short Covering“ könnte die Märkte in diesem Fall zusätzlich nach oben treiben.

          2 Min.

          Nach einigen Tagen mit Kursturbulenzen scheint am Montag die Welt der internationalen Anleger zumindest kurzfristig „wieder schön“ zu sein. Wer will es ihnen verdenken, angesichts optimistischer Äußerungen von Vermögensverwaltern, Anlagestrategen und gar Zentralbankern?

          Was soll schon passieren an den Finanzmärkten, wenn gerade letztere angesichts auch nur leichter Anzeichen einer Korrektur der vergangenen Exzesse im Kreditbereich in den Markt kommen und Milliarden und Abermilliarden frischer Liquidität in den Markt pumpen als ob es kein Morgen gäbe, werden sich viele Anleger fragen?

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Antrieb der Zukunft : Diesel oder Elektro?

          Mit welchem Antrieb wir in die Zukunft fahren, scheint politisch entschieden. Aber neue Untersuchungen nähren Zweifel. Demnach ist ein Elektroauto erst nach 219.000 Kilometern besser für das Klima. Der Plug-in-Hybrid ist erst recht kein Gewinn.
          Während des Sommers 2015 hat es auch viele Flüchtlinge nach Dänemark gezogen. Welche Rolle dabei Sozialtransfers gespielt haben, ist kaum zu ermitteln.

          Princeton-Studie : Sozialleistungen locken Zuwanderer

          Bislang haben wissenschaftliche Untersuchungen nur einen schwachen Effekt von Sozialtransfers auf die Bereitschaft zuzuwandern nachgewiesen. Ein Forscherteam hat es nun am Beispiel Dänemark untersucht und Überraschendes beobachtet.
          Gut verdienen -  das wollen viele; aber wo gibt es die besten Gehälter?

          Gehaltsreport für Absolventen : Berufswunsch? Reich!

          Ein Studium zahlt sich aus – so viel ist bekannt: Akademiker können sich auf höhere Gehälter freuen als Nicht-Akademiker. Aber das ist natürlich nur ein Durchschnitt, wie diese neuen Gehaltsdaten zeigen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.