https://www.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/geldanlage-2014-viele-rezepte-gegen-das-risiko-12767818.html

Geldanlage 2014 : Viele Rezepte gegen das Risiko

  • Aktualisiert am

Der beste Angriff: eine gute Verteidigung Bild: Wonge Bergmann

Risiken gibt es viele, genauso wie Rezepte, damit umzugehen. Fast jeder der Experten hat seinen eigenen Tipp.

          1 Min.

          Max Schott von Schott Sand

          Wir empfehlen den Einsatz von Produkten mit aktivem Risikomanagement wie Absolute-Return-Bausteine, Mischfonds oder vermögensverwaltende Produkte im Aktien- und Rentenbereich, außerdem eine Mischung verschiedener Strategien mit unterschiedlichen Methoden wie fundamentale gegenüber trendfolgenden Ansätzen oder systematische gegenüber diskretionären Ansätzen.

          Hans Hurschler von FRM

          Hedgefonds-Strategien können hier grundsätzlich eine sinnvolle Ergänzung sein. Als Beispiele würde ich etwa Global-Macro-Strategien oder defensive Long-Short-Strategien nennen.

          Stefan Freytag von Deutsche Oppenheim

          Qualitätsaktien, Unternehmensanleihen, Pfandbriefe, Anlagen in Dollar, Gold beim Aufflammen systemischer Risiken.

          William de Vijlder von BNP Paribas

          Wandelanleihen sind besonders attraktiv. Sie bieten in steigenden Aktienmärkten Aufwärtspotential, begrenzen aber das Risiko nach unten. Aktienstrategien, die eine niedrige Volatilität anstreben, sind ebenfalls attraktiv. Auch Absolute Return-Strategien bieten Möglichkeiten.

          Michael Kohlhase von Kohlhase Vermögensverwaltung

          Die vergangenen Jahre haben immer wieder mit neuen Risiken überrascht, auf die man zuvor nie gekommen wäre. Insofern gibt es defensiv nur bei Festgeldanlagen.

          Hartwig Kos, Barings

          Dividendenaktien sind unter diesem Aspekt immer noch ein legitimes Investmentthema. Auch Hochzinsanleihen eignen sich als defensive Beimischung in einem Aktienportfolio. Jedenfalls sind Absicherungsgeschäfte 2014 Pflicht.

          Flemming Larsen von Jyske Invest

          Ein gemischter Fonds aus Aktien, traditionellen Anleihen, Schwellenländeranleihen und Unternehmensanleihen bietet viel Diversifizierung. Noch immer kann die experimentelle und aggressive Politik der Notenbanken sowohl zu einer höheren Inflation als auch einer hartnäckigen Deflation führen. Anleger sollten einen Fonds wählen, der beiden Szenarien Rechnung trägt und nicht auf eines davon wetten.

          Maarten Geerdink von Petercam

          Ein defensives Portfolio zielt auf den Schutz und die langsame Wertsteigerung des Kapitals ab. Wir nutzen dazu einen Mix aus Anleihen, Aktien, Liquidität, Rohstoffen und Derivaten.

          Axel Riedel von SSgA

          Zunächst sollte das Risiko über unterschiedliche Anlageklassen gestreut werden. Im Aktiensegment wurden im letzten Jahr eine Reihe von ETFs aufgelegt, die in Aktien mit geringer Schwankung investieren. Ein Anleger sollte sich aber mit dem Risiko- und Renditeverhalten in unterschiedlichen Marktphasen – also ob und wie es nach oben und unten geht – intensiv beschäftigen. ETFs bieten zudem die Möglichkeit, auch innerhalb eines Tages auf Marktereignisse zu reagieren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Supreme Court : Kulturkampf der Richter

          Abtreibung und Waffenrecht: Der Supreme Court urteilt gegen gesellschaftliche Mehrheiten in den Vereinigten Staaten. Das birgt Risiken für die Republikaner.
          Bundeskanzler Olaf Scholz und Präsident Joe Biden auf dem G-7-Gipfel in Elmau

          Russische Öleinnahmen : Ein Rückschlag für den Westen

          Russland profitiert vom steigenden Ölpreis. Ein Preisdeckel, über den auf dem G-7-Gipfel in Elmau beraten wird, könnte eine Lösung sein. Die Folgen sollten aber genau geprüft werden.

          G-7-Gipfeltreffen : Es eint die Einigkeit

          Was die Staats- und Regierungschefs der führenden Industriestaaten verbindet, ist ihr Widerstand gegen Putin. Bei inhaltlichen Vorstößen besteht aber noch Redebedarf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.