https://www.faz.net/-gvf-qhru

Fondsbericht : IT-Branchenfonds rücken unter die besten Aktienfonds vor

  • -Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Aktienfonds die schwerpunktmäßig in China anlegen, befinden sich in der Bestenliste der Fonds mit stabilem Ertrag weiter auf dem Rückzug. Neueste Mode scheinen dagegen Technologiefonds, zu sein, von denen sich einige neu plazieren konnten.

          2 Min.

          Lange dominierten China-Fonds unsere Rangliste der besten Aktienfonds mit stabilem Ertrag. Nun befinden sich nur noch drei von ihnen unter den besten 30. Immerhin kommen acht Aktienfonds, die auf die Region Asien-Pazifik spezialisiert sind, und sechs Schwellenländer-Fonds hinzu. Es zeigt sich deutlich, dass die Kapitalmärkte in China nicht mehr die hohen Renditen der Vergangenheit abwerfen.

          Dagegen sind Aktienfonds vorgerückt, die auf Informationstechnologie (IT) ausgerichtet sind. Damit finden sich erstmals seit langem wieder Branchenfonds in der Liste der Besten. Vor einem Jahr war die DWS, die Fondsgesellschaft der Deutschen Bank, mit dem DWS Telemedia in dieser Kategorie vertreten - das Produkt stieg jedoch im Verlauf des vergangenen Jahres ab. Nun qualifizierte sich der Allianz RCM Internet Fund der Fondsgesellschaft Allianz Global Investors. Allerdings dürfte die Rendite die meisten Anleger kaum zufriedenstellen.

          Noch nicht einmal 2 Prozent in drei Jahren

          In den vergangenen drei Jahren hat der Internet-Fonds der Allianz ein Plus von 1,9 Prozent erreicht - das relativiert sich jedoch, weist das Fondsanalysehaus Lipper doch die kumulierte Dreijahresrendite aus und nicht die jährliche Durchschnittsrendite. Damit hat der Fonds dem Anleger nicht einmal so viel gebracht, wie er mit einer risikolosen Geldanlage beispielsweise in Bundesanleihen hätte erzielen können. Dies drückt sich in einer negativen Sharpe-Ratio aus. Liegt diese unter null, hat eine Geldanlage nicht das Risiko gerechtfertigt, das der Anleger eingegangen ist.

          Dem Internet-Fonds der Allianz kann zugute gehalten werden, das er nach einem Kursrutsch von mehr als 40 Prozent im Jahr 2008 im Jahr darauf um 75 Prozent zugelegt hat. Doch auch nach dieser Aufholjagd haben Anleger, die Ende 2007 in den Fonds eingestiegen sind, mit diesem Internet-Fonds Verlust erlitten. Anders als der DWS Telemedia, der vorrangig in Unternehmen wie Telefónica, Vodafone, AT&T oder Deutsche Telekom anlegt, sucht der Allianz-Internet-Fonds seine Chancen in Internet-Aktien wie Google, Cisco, Yahoo oder dem Blackberry-Hersteller Research in Motion.

          Fels unter der Wasserlinie

          Den Akzent verschiebt der Horizon Global Tech der Fondsgesellschaft Henderson Global Investors leicht, der mit seiner Dollar-Tranche in unsere Rangliste aufgestiegen ist. Zusätzlich investiert dieser Fonds auch in die Computerbranche, so dass sich in dessen Portfolio neben Internet-Aktien auch Dividendentitel wie Apple, Microsoft, IBM, Intel, Hewlett-Packard, Oracle oder Qualcomm finden.

          Henderson ist in Deutschland weitgehend unbekannt. Dabei blickt die britische Fondsgesellschaft auf eine Geschichte zurück, die bis in das Jahr 1934 reicht. Eine Zeitlang gehörte Henderson der amerikanischen Fondsgesellschaft AMP Asset Management Partners. Doch 2003 wurde die Henderson Group, die Muttergesellschaft von Henderson Global Investors, aus AMP herausgelöst und ist seitdem an der Börse notiert.

          Aus dem Bereich der kleinen Fondsanbieter ist die Kölner Vermögensverwaltung Flossbach & von Storch nun mit zwei Fonds in unserer Rangliste vertreten. Der im Mai des Jahres 1999 aufgelegte FvS Aktien Global kann seine Investments international breit streuen und legt den Fokus auf Unternehmen mit erprobtem Geschäftsmodell.

          Allerdings kann Fondsmanager Gerald Kichler den Anteil der Kasse stark erhöhen, was er zuletzt auch tat. Den Ende des Jahres 2005 aufgelegten FvS Fundament verwaltetet FvS-Mitgründer Bert Flossbach selbst. Anders als der Aktien Global soll dieser Fonds stets voll investiert sein. Diesen Fonds will Flossbach als „Fels in der Brandung“ positionieren. Über die vergangenen drei Jahre hinweg weist dieser Fonds allerdings eine negative Sharpe-Ratio auf.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der umstrittene Tesla-Gründer Elon Musk am Dienstagabend in Berlin, als er überraschend zur Verleihung des „Goldenen Lenkrads“ auftauchte.

          Auch Design und Entwicklung : Musk verspricht Berlin eine Tesla-Fabrik

          Jetzt ist es raus: Elon Musk wird seine nächste „Gigafactory“ nahe Berlin bauen. Mehr Details ließ er sich nicht entlocken. Fest steht, dass dort nicht nur produziert, sondern auch entwickelt und entworfen wird.

          Rennen um SPD-Spitze : Das Duell der Ungleichen

          Scholz zieht den Säbel, Geywitz sekundiert: Ihre Gegner, Esken und Walter-Borjans, Lieblingskandidaten der Jusos, sehen im direkten Duell der SPD-Spitzenkandidaten blass aus. Ein Abend im Willy-Brandt-Haus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.