https://www.faz.net/-gvf-6vn9y

Fondsbericht : Fonds auf Wandelanleihen sind erfolgreich

  • -Aktualisiert am

Auf längere Sicht schneiden Hochzinsanleihen gut ab. Bild: FAZ

Wandelanleihen, die Zwitterpapiere zwischen Aktien und Anleihen bringen derzeit auf Sicht von drei Jahren eine hohe Rendite.

          3 Min.

          Fonds, die in Wandelanleihen investieren, sind nun in unsere Rangliste der Rentenfonds mit der besten Wertentwicklung eingezogen. Gleich sechs Fonds haben sich für die Liste der besten Produkte dieser Kategorie qualifiziert, die das Fondsanalysehaus Lipper regelmäßig für diese Zeitung berechnet. Basis der Berechnung ist die Wertentwicklung in den vergangenen drei Jahren, wobei Lipper stets auch schon die Kosten berücksichtigt, die der Anleger zusätzlich zu tragen hat.

          Wandelanleihen sind auf den Finanzmärkten ein spezielles Thema, und sie sind es auch in der Fondswelt. Während Anleger Geldanlagen gerne in Aktien und Anleihen unterteilen, so sind Wandelanleihen ein Zwitter, halb Anleihe, halb Aktie. Wie eine klassische Anleihe bieten sie meist eine feste Verzinsung. Doch unter bestimmten Voraussetzungen, die von Papier zu Papier anders ausfallen, können diese Wandelanleihen in Aktien gewandelt werden. Wer über diese Wandlung entscheidet, kann sich auch je nach Papier ändern. Doch häufig wird dem Käufer der Wandelanleihe dieses Recht eingeräumt.

          Europa oder weltweit?

          Besonders in Zeiten hoher Unsicherheit entdecken viele Anleger den Charme von Wandelanleihen, weil sie ein Sicherheitsnetz fester Zinszahlungen spannen - auch wenn der Zins in der Regel unter dem Kapitalmarktzins liegt - und weil sie die Chance auf Teilhabe an möglicherweise steigenden Aktienmärkten bieten. In Europa jedoch ist der Markt für Wandelanleihen im Vergleich zu den Vereinigten Staaten unterentwickelt.

          Anleger, die in Wandelanleihenfonds investieren, sollten sich die Frage stellen, ob ein europäisch ausgerichtetes Produkt sein Anlageuniversum nicht zu sehr einschränkt. So ist der Siemens Convertibles Global Markets stark in amerikanische Unternehmen investiert: Gilead Sciences, Intel oder auch Wells Fargo. Immerhin findet sich in den größeren Positionen des Fonds auch eine Wandelanleihe der deutschen Förderbank KfW.

          Eher etwas für kleine Gesellschaften

          Fonds, die in Wandelanleihen investieren, führen auch in der Investmentwelt meist ein Nischendasein, obwohl sich Fonds gerade beim Thema Wandelanleihen anbieten. Denn gemeinsam ist Wandelanleihen nur, dass wohl jede Emission anders konstruiert ist als alle anderen. Deshalb sollten sich Anleger, die sich für diese Instrumente interessieren, ganz genau mit den Bestimmungen im Prospekt beschäftigen.

          Es sind auch eher die kleineren Fondsgesellschaften, die es mit Wandelanleihen in die Rangliste der Rentenfonds mit der besten Wertentwicklung geschafft haben. Der schon erwähnte Siemens-Fonds wird aber nicht vom Münchner Elektronikkonzern Siemens verwaltet, obwohl Siemens früher in Börsenkreisen gerne als Elektrohandel mit angeschlossener Bank bezeichnet worden ist.

          Nur entfernt von Siemens

          Dennoch stammt der Fonds aus dem Siemens-Universum: Depotbank des Fonds ist zwar die Allianz Investmentbank in Wien, eine österreichische Tochtergesellschaft des deutschen Versicherungskonzerns Allianz. Doch verwaltet wird der Fonds von der Innovest, einer Tochtergesellschaft der australischen Investmentbank Macquarie, die in den vergangenen Jahren stark nach Europa expandiert ist.

          Die Innovest wurde in Wien 1998 innerhalb der Investmentabteilung von Siemens gegründet und gehörte damit tatsächlich dem Weltkonzern aus München. Im März 2011 jedoch hat die Macquarie-Gruppe die Innovest übernommen, die zuletzt ein Vermögen von knapp 6 Milliarden Euro verwaltete.

          Wertsicherung schützt nicht immer vor Wertverlust

          Auf Rang 19 und Rang 26 finden sich zwei Wandelanleihefonds des britischen Hedgefonds-Anbieters Man Group, die insofern in das Profil von Man passen, als dass sie abgesichert sind, "gehedgt", wie es im Finanzjargon heißt. Allerdings schützt auch dies nicht zwingend vor Verlusten. So hat der Man Convertibles Global in den vergangenen zwölf Monaten 5,3 Prozent an Wert verloren und in den vergangenen sechs 8,6 Prozent.

          Deshalb sollten sich Anleger, die in wertgesicherte Produkte investieren wollen, genau erkundigen, wie die Wertsicherung zustande kommt und auf welchen Zeitraum sich die Zusage bezieht: Soll der Wert zu jedem Zeitpunkt gesichert sein oder am Ende einer bestimmten Frist, beispielsweise am Ende des Kalenderjahres?

          Die Wertverluste ziehen sich bei Wandelanleihenfonds durch das gesamte Tableau. Eine positive Wertentwicklung verzeichnen für die vergangenen sechs Monate überwiegend Fonds, die auf Schwellenländer ausgerichtet sind. Das hätte früher kaum jemand für möglich gehalten: Schwellenländeranleihen erweisen sich als widerstandsfähiger als Schuldtitel aus etablierten Industrieländern.

          Weitere Themen

          LVMH und der Faktor China

          Scherbaums Börse : LVMH und der Faktor China

          Die Luxusbranche – und damit auch der Branchenführer LVMH – hat in den vergangenen Jahren zunehmend von Chinas Aufstieg profitiert. Die Sorgen um Evergrande und die jüngste Politik Pekings könnten das Wachstumstempo der Branche ausbremsen.

          Topmeldungen

          Kompatibel oder zu verschieden? Grünen- und FDP-Wahlplakate werden in Köln abgehängt.

          Koalitions-Vorsondierungen : So können Grüne und FDP regieren

          Die FDP ist für freie Fahrt auf Autobahnen, gegen Steuererhöhungen und für eine Beibehaltung des Krankenversicherungssystems. Die Grünen vertreten das Gegenteil. Was steckt hinter der Phantasie für ein „progressives Bündnis“?
          Rot, Gelb und Grün in Berlin – die Ampel scheint die beliebteste Koalition zu sein.

          Liveblog Bundestagswahl : Mehrheit laut Umfrage für Ampelkoalition

          Erste Rücktrittsforderungen an Laschet +++ Union bereit für Jamaika +++ Habeck und Baerbock wollen Verhandlungen gemeinsam führen +++ CDU-Generalsekretär verspricht „brutal offene“ Wahlanalyse +++ Alle Entwicklungen zur Bundestagswahl im Liveblog.
          US-Präsident Joe Biden steht im US-Kongress eine entscheidende Woche bevor.

          Entscheidende Woche : Der US-Regierung droht der „Shutdown“

          Präsident Biden hat diese Woche im US-Kongress gleich an mehreren Fronten zu kämpfen: gegen einen drohenden „Shutdown“, gegen einen möglichen Zahlungsausfall der Regierung und gegen ein Scheitern seiner großen Prestigeprojekte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.