https://www.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/fondsbericht/fondsbericht-ein-bild-der-bunten-vielfalt-11014735.html

Fondsbericht : Ein Bild der bunten Vielfalt

  • -Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Die Dominanz einzelner Länder-Fonds ist gebrochen. Statt chinesischer oder lateinamerikanischer Vorherrschaft gibt es ein buntes Bild, das unter anderem golden glänzt.

          2 Min.

          Die internationalen Aktienmärkte sind in Bewegung wie selten. Das lässt sich gut an den Ranglisten der Aktienfonds mit der besten Wertentwicklung ablesen, die das Fondsanalysehaus Lipper regelmäßig ermittelt.

          Vor einem Jahr dominierten eindeutig China-Fonds das Geschehen. Von den zehn besten Fonds waren damals sieben auf dieses Land ausgerichtet. Die übrigen drei Fonds fokussierten sich auf Indien. Heute findet sich gerade noch ein China-Fonds, der Skandia Greater China Equity, in unserer Rangliste der 30 besten Fonds - und zwar auf Rang 30.

          Dominanz der Vielfalt

          Im Herbst vergangenen Jahres schoben sich Lateinamerika-Fonds nach vorne. Unter den besten zehn Aktienfonds fanden sich damals schon der Amundi Funds Latin America Equities der französischen Fondsgesellschaft Amundi, die damals noch als CAAM firmierte, und der KBC Equity Latin America.

          Bild: F.A.Z.

          Zu Jahresbeginn schaffte es der Amundi-Fonds sogar auf die Spitzenposition und das KBC-Produkt auf Rang vier. In der Zwischenzeit sind beide Produkte zurückgefallen. Im März hingegen bestimmten Indien-Fonds das Bild mit gleich fünf Produkten unter den ersten zehn. Jetzt jedoch bietet sich ein Bild der Vielfalt.

          Gold ist Spitze

          Den Spitzenreiter stellt - wie schon im Mai - der Falcon Gold Equity Fund, ein knapp 200 Millionen Dollar schwerer Aktienfonds, der vor allem in Aktien kanadischer und afrikanischer Goldminen investiert. Bis zu 25 Prozent des Fondsvermögens dürfen in Unternehmen angelegt werden, die in der Gewinnung anderer Edelmetalle, Edelsteine oder Buntmetalle aktiv sind.

          Der Fonds wurde im Jahr 1992 von der kleinen Fondsgesellschaft Falcon Fund Management aufgelegt, die zur Schweizer Privatbank Falcon Private Bank gehört. Eigentümer der Bank ist die Aabar Investments, eine Investmentgesellschaft aus Abu Dhabi, die wiederum dem Staatsfonds des Emirats gehört.

          Gemanagt wird der Gold-Fonds von Joe Foster, der für die Fondsgesellschaft Van Eck Associates Corp. in New York arbeitet und in erster Linie den Van Eck International Investors Gold Fund betreut. Die Fondsgesellschaft ist mit Gold bestens vertraut. Immerhin war Van Eck die erste amerikanische Fondsgesellschaft, die überhaupt einen Goldminen-Fonds auflegte. Das war im Jahr 1968.

          Weiter von Gold überzeugt

          In seinem jüngsten Bericht zeigte sich Foster überzeugt, dass der Goldpreis weiter steigen wird, zumal für die europäische Schuldenkrise aus seiner Sicht keine Lösung gefunden sei. Doch auch der Versuch, der amerikanischen Regierung, die Staatsverschuldung in den Griff zu bekommen, halte das Interesse an Gold hoch. „Das vorherrschende volkswirtschaftliche Risiko im Falle eines Rückgangs der Kredite sind sinkende Preise oder Deflation“, sagt Foster und führt als Beispiel dafür die 20 Jahre alte Rezession in Japan an. Die Währungsunsicherheit werde die Gold-Nachfrage stützen.

          Erstmals berücksichtigt wurde in unserer Rangliste, der die Wertentwicklung in den vergangenen drei Jahren zugrunde liegt, der LO Funds World Gold Equities. Diesen Fonds betreut die Genfer Privatbank Lombard Odier Darier Hentsch. Fondsmanagerin Johanna Keller - eine der wenigen Frauen in dieser Branche - orientiert sich am Goldminen-Aktienindex FT Gold Mines und hat das Kursrisiko gegenüber dem Schweizer Franken zu 70 Prozent abgesichert.

          Türkei und andere Schwellenländer

          Neu in unserer Rangliste - und gleich auf Rang vier - findet sich ein Türkei-Fonds der britischen Großbank HSBC mit einem Plus von 38 Prozent auf Sicht von drei Jahren. Bei der letzten Auswertung dieser Kategorie im Mai fand sich das Produkt noch nicht einmal unter den besten 30.

          Doch eine Wertsteigerung von gut 75 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten zeigt, wie stark die Ausschläge an den internationalen Aktienmärkten zuletzt waren. Damit kehrte der Türkei-Fonds nach hohen Verlusten im Jahr 2008 wieder kraftvoll ins Spiel zurück. Mit einem Fondsvolumen von rund 57 Millionen Euro rangiert der HSBC-Fonds unter den Nischenprodukten.

          Während etablierte Aktienmärkte wie die Börse Frankfurt in den vergangenen Wochen orientierungslos erscheinen, ist auf den Schwellenmärkten jede Menge in Bewegung. Das zeigen auch die hohen Ein-Jahres-Renditen, die das Bild unserer Rangliste bestimmen - mit Werten von oft 40, 50 oder gar 70 Prozent.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis