https://www.faz.net/-gvf-7mbg8

Fondsbericht : Die Welt der Fonds kann manchmal grausam sein

  • -Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Der Kepler Ethik Rentenfonds steigert sich und fällt dennoch in der Rangliste der europäischen Rentenfonds zurück.

          2 Min.

          Die Welt der Investmentfonds kann so ungerecht sein: Da steigert sich der Kepler Ethik Rentenfonds von Mal zu Mal - und fällt in unserer Rangliste der besten Rentenfonds Europa doch zurück. Mit einer Wertsteigerung von kumuliert 20,2 Prozent in den vergangenen drei Jahren liegt der Kepler Ethik in unserer aktuellen Auswertung der 30 besten Rentenfonds mit Anlageschwerpunkt Europa, die wie stets das Fondsanalysehaus Lipper berechnet hat, auf Rang 30. Das ist kein schlechtes Ergebnis. Der Durchschnitt aller 170 Fonds, die Lipper in dieser Anlagekategorie für diesen Fondsbericht erfasst, liegt für die vergangenen drei Jahre bei 15,9 Prozent. Über diesem Mittelwert liegt der Kepler Ethik mit Leichtigkeit.

          In der Vergangenheit hatte sich der Kepler Ethik mit schwächeren Wertsteigerungen höher in unserer Rangliste plaziert. Ende September lag der Ethik-Fonds auf Rang 16 mit einem Plus von 13,8 Prozent. In unserer Auswertung Ende November rückte er sogar auf Rang 13 vor mit einer Wertsteigerung von 18,1 Prozent. Obwohl sich der Fonds gesteigert hat, fällt er nun zurück.

          Anleger seien gewarnt: Sie sollten solche Vergleiche nicht zum alleinigen Maßstab ihrer Entscheidung machen. Bei einer Gesamtgruppe von aktuell 170 Fonds weist jeder Fonds, der sich eine Nennung in unserer Übersicht qualifiziert hat, eine herausragende Leistung auf, unabhängig von seiner Plazierung.

          Absolute Rendite ist nicht alles

          Auch sollte kein Anleger Entscheidungen nicht allein anhand der Rendite treffen. Die Schwankungsanfälligkeit des Fonds sollte ebenfalls einen Blick wert sein. Viele Anleger sollten Fonds, die sich ruhig entwickeln, stets jenen Produkten vorziehen, deren Anteilspreise mal durch die Decke gehen und dann in den Keller fallen, um sich anschließend zu erholen. Den Stress, den dies verursacht, sollten Anleger schon aus gesundheitlichen Gründen meiden.

          Ein Maß für die Schwankungsanfälligkeit eines Anteilspreises ist die Standardabweichung. Lipper misst sie so: Zunächst ermitteln die Fondsanalysten den Mittelwert der täglichen Anteilspreise in den vergangenen drei Jahren. Dann berechnen sie, wie stark die täglichen Anteilspreise vom Mittelwert abweichen. Die genaue Formel bereitet vor allem Mathematikern Freude. Für den Hausgebrauch der Geldanlage genügt die Faustregel: Je niedriger die Standardabweichung, desto weniger schwankungsanfällig war das Finanzprodukt in der Vergangenheit.

          In unserer aktuellen Rangliste kommen der BGF Euro Bond von Blackrock auf Rang 16 und der Indexfonds Amundi ETF Government Bond Low Rated Euro MTS auf Rang 17 beide auf eine Wertsteigerung von 21,2 Prozent in den vergangenen drei Jahren. Doch der Indexfonds hat mit einer Standardabweichung von 2,1 Prozent dem Anleger einen größeren Stress beschert als der entsprechende Fonds von Blackrock mit einer Standardabweichung von nur 0,9 Prozent.

          Schließlich verfolgen auch nicht alle Fondsmanager das Ziel, in den Leistungsvergleichen den vordersten Platz zu belegen. Der Kepler Ethik Rentenfonds beispielsweise will nicht nur hohe Renditen erzielen, sondern dies auf ethische Weise tun. Er legt überwiegend in Euro-Anleihen internationaler Emittenten an, die ökologische und soziale Nachhaltigkeitskriterien beachten. Themen wie Rüstung, Atomenergie, Tierversuche und Kinderarbeit führen sofort zum Ausschluss.

          Deutsche Anleihen weniger gefragt

          Derzeit dominieren Emissionen von Österreich, Niederlande und Europäischer Investmentbank die Liste der größten Positionen des Kepler Ethik. Der Kepler Europa Rentenfonds dagegen, der die Spitzenposition in unserer aktuellen Auswertung wieder belegt, investiert ganz anders. Er darf auch Emissionen in britischen Pfund oder norwegischen Kronen kaufen. Im Ergebnis legt der Fonds anders als der Ethik an: Hier finden sich unter den größten Positionen auch Anleihen der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), der Depfa-Bank oder der Credit Suisse sowie Staatsanleihen von Italien, Portugal und Spanien.

          Gerade auch bei Anleihen gewinnt das Thema Nachhaltigkeit an Bedeutung. So wenden viele Fondsmanager diese Kriterien mittlerweile auch auf Staatsanleihen an. Dabei fließen in die Beurteilung der Nachhaltigkeit von Regierungspolitik Aspekte wie Bildung, Ausgabenpolitik und Wohltaten an Wähler eine Rolle. Kritisch sehen viele Fondsmanager beispielsweise die deutsche Rentenpolitik, an deren Nachhaltigkeit die Zweifel zunehmen.

          Rentenfonds Europa
          Fonds Klasse Isin Wertentwicklung in % Sharpe- Ratio σ Lipper-Score
          3 Jahre 1 Jahr 6 Monate
          Kepler Europa Rentenfonds A Europa AT0000799846 27,44 6,85 5,49 0,48 1,28 5
          Bond Strategy Euro All Term T Europa AT0000A0G4D4 25,71 4,95 3,60 0,42 1,42 5
          Invesco European Bond A Europa LU0066341099 25,46 5,97 4,78 0,54 1,09 5
          Allianz Pfandbrieffonds - AT - EUR Euro LU0039499404 24,13 4,20 2,86 0,67 0,82 5
          Alliance Bernstein European Income Pf A EUR Europa LU0095025721 23,82 6,54 4,07 0,31 1,72 5
          db x-trackers II iBx Sov EZ Yld+ UCITS ETF 1C Euroraum LU0524480265 23,79 8,78 5,93 0,25 2,17 5
          Allianz Euro Rentenfonds - A - EUR Euro DE0008475047 23,58 4,36 3,95 0,50 1,10 5
          Adirenta - A - EUR Euro DE0008471079 22,97 4,48 3,26 0,49 1,07 5
          Schroder ISF EURO Bond A Acc Euro LU0106235533 22,39 5,28 3,71 0,48 1,04 5
          DWS Invest Euro-Gov Bonds LC Euroraum LU0145652052 22,35 7,01 4,78 0,38 1,36 5
          iShares Euro Covered Bond UCITS ETF Euro IE00B3B8Q275 21,78 4,80 3,13 0,64 0,77 5
          Allianz Rentenfonds - A - EUR Euro DE0008471400 21,77 4,18 3,81 0,46 1,08 5
          iShares Markit iBoxx EUR Liq Sov Cap 1.5-10.5(DE) Euroraum DE000A0H0785 21,68 5,65 3,64 0,39 1,29 5
          Deka Deutsche Börse Eurogov Ger 5-10 UCITS ETF Euroraum DE000ETFL201 21,26 2,73 1,46 0,36 1,37 3
          HSBC GIF Euro Bond AC EUR Euro LU0165129312 21,24 5,07 3,00 0,50 0,95 5
          BGF Euro Bond A2 EUR Euro LU0050372472 21,18 5,42 3,75 0,52 0,92 5
          Amundi Gov Bd Low Rated Euro MTS Inv Grade Euroraum FR0010892190 21,18 8,53 5,91 0,24 2,07 4
          Allianz Europazins - A - EUR Europa DE0008476037 21,06 4,36 4,23 0,44 1,12 4
          Pioneer Funds Euro Aggregate Bond E No Dis EUR Euro LU0313645664 21,04 5,07 2,89 0,48 1,01 5
          Kepler Vorsorge Rentenfonds A Euro AT0000799861 20,73 2,21 1,15 0,47 1,01 5
          Oyster European Fixed Income EUR Euro LU0095343264 20,73 5,74 3,72 0,42 1,11 5
          Basler Rentenfonds DWS Euro DE0008474065 20,73 4,72 3,27 0,45 1,05 5
          DWS Vermögens-bildungsfonds R Euro DE0008476516 20,63 4,99 3,46 0,45 1,06 5
          Allianz Euro Bond Total Return - A - EUR Euro LU0140355917 20,62 3,90 3,87 0,41 1,16 5
          Schroder ISF Euro Government Bond A Acc Euroraum LU0106235962 20,61 5,13 3,75 0,43 1,11 5
          Deka Lux Bond A Europa LU0011194601 20,61 3,89 3,33 0,46 1,03 4
          Allianz Euro Bond - AT - EUR Euro LU0165915058 20,59 4,05 3,90 0,41 1,16 5
          Julius Bär BF Euro-EUR B Euro LU0012197660 20,59 4,18 2,86 0,55 0,86 4
          BNP Paribas L1 Renten Europa Plus C C Europa LU0010000809 20,22 3,59 3,42 0,42 1,08 4
          Kepler Ethik Rentenfonds A Euro AT0000815006 20,20 3,29 1,88 0,45 1,04 4
          Durchschnitt 15,87 3,44 2,40 0,37 0,99
          Wertzuwachs kumuliert in Prozent. Auswahlkriterium ist ein verwaltetes Fondsvermögen von mindestens 50 Millionen Euro in der Privatanlegern zugänglichen Tranche. Die Mindestanlage muss unter 10.000 Euro liegen. Es sind die 30 besten von 134 Fonds. Sharpe Ratio: Überschussrendite eines Fonds je nach Risikoeinheit, d.h. die über die sichere Geldmarktanlage hinausgehende Rendite geteilt durch die Volatilität, bezogen auf drei Jahre, annualisiert; σ - Standardabweichung: Schwankungsbreite des Fondspreises um seinen Mittelwert im Zeitraum von drei Jahren; Lipper Score: Die besten 20 Prozent der Fonds in jeder Anlagekategorie erhalten die bestmögliche Bewertung (Score) 5, die nächsten 20 Prozent werden mit 4 bewertet, die weiteren 20 Prozent mit 3, die folgenden 20 Prozent mit 2 und die letzten 20 Prozent erhalten eine 1. Durchschnitt: Die Werte geben den Durchschnitt der Vergleichsgruppe an. Quelle: Lipper - a Thomson Reuters Company. Alle Rechte vorbehalten. Es ist verboten, Lipper-Daten ohne schriftliche Genehmigung von Lipper zu kopieren, zu veröffentlichen, weiterzugeben oder in anderer Weise zu verarbeiten. Weder Lipper noch ein anderes Mitglied der Reuters Gruppe oder deren Datenlieferanten haften für fehlerhafte oder verspätete Datenlieferungen und die Folgen, die daraus entstehen können. Die Berechnung der Wertentwicklungen durch Lipper erfolgt auf Basis der zum Zeitpunkt der Berechnung vorhandenen Daten und muss somit nicht alle Fonds beinhalten, die von Lipper beobachtet werden. Die Darstellung von Wertentwicklungsdaten ist keine Empfehlung für den Kauf oder Verkauf eines Fonds oder eine Investmentempfehlung für ein bestimmtes Marktsegment. Lipper analysiert die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit. Die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse sind keine Garantie für die künftige Entwicklung eines Investmentfonds. Lipper und das Lipper-Logo sind eingetragene Warenzeichen der Reuter S.A. Quelle und weitere Informationen: www.lipperweb.com.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Bild, das um die Welt ging: Wassermassen bahnen sich am 16. Juli ihren Weg durch den Erftstädter Stadtteil Blessem.

          Flutopfer in Erftstadt : Bangen an der Abbruchkante

          In Blessem sind die Bewohner nach der Flutkatastrophe noch immer mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Viele stehen vor dem Nichts und fürchten: Was ist, wenn man uns Flutopfer vergisst?
          Die Altersstruktur der Bevölkerung hat starke Auswirkungen auf das Rentensystem.

          Wahlkampf : Land der Verdränger

          Politik und Wähler leugnen kollektiv die Fakten. Ändert sich nichts daran, hat das immense Kosten für uns alle. Das gilt für Extremwetterereignisse – aber auch für die Rentenpolitik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.