https://www.faz.net/-gvf-145tf

Fondsbericht : Die Stunde der klaren Strategien

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Mischfonds galten oft als unentschlossen. Doch solche Produkte finden sich kaum unter den Top-Werten. An der Spitze stehen nur Fonds, die eine klare Strategie verfolgen.

          2 Min.

          Mischfonds - dieser Begriff stand lange nicht hoch im Kurs, stand die Anlagekategorie doch oft in die Nähe von Unentschlossenheit. Diese Art von Mischfonds mag es noch geben. In unserer Rangliste der 30 besten Mischfonds mit geringem Verlustrisiko jedoch tauchen sie nicht mehr auf. Hier finden sich jene Fonds, die mit einem klaren Profil an den Markt gehen.

          Beispiel Deka-S-Rendite 1/2008: Dabei handelt es sich um einen Fonds mit begrenzter Laufzeit, der im Januar 2008 fällig geworden war und den die Fondsgesellschaft der Sparkassen dann für weitere fünf Jahre neu aufgelegt hatte. Er investiert lediglich in klar definierte Zinstitel: in Bundesanleihen, in Anleihen der Bundesländer und in Schuldverschreibungen des deutschen Sparkassensektors.

          Rendite ohne viel Bewegung

          Dem Fonds kam zugute, dass er in der ersten Jahreshälfte 2008 den größten Teil seines Vermögens investierte und somit zu einem Zeitpunkt, zu dem die Renditen an den Zinsmärkten relativ hoch waren. Im Juni 2008 hatte die Europäische Zentralbank (EZB) nochmals ihre Leitzinsen angehoben - wenige Monate vor der Insolvenz von Lehman Brothers mit all ihren dramatischen Folgen. Jetzt bewegt das Fondsmanagement das Portfolio nur noch wenig, mal beispielsweise um eine Bundesanleihe in Schuldtitel der Landesbanken zu tauschen, vor allem jedoch nur, um die Zu- und Abflüsse des Fonds zu verwalten.

          Bild: F.A.Z.

          Bewegung kommt in den Fonds vermutlich erst wieder etwa von November 2012 bis etwa Juli 2013, wenn er ausläuft und die Anleger ihr Kapital mit einer hoffentlich großzügigen Verzinsung ausbezahlt bekommen. Schon Monate vor der Auflösung wird das Fondsmanagement beginnen, die Positionen aufzulösen. Dem Fonds kommt auch zugute, dass die durchschnittliche Kapitalbindung (Duration) durch seine Konstruktion zwangsläufig sinkt. Anfangs lag sie bei etwas weniger als fünf Jahren. Je näher das Laufzeitende rückt, desto mehr nimmt die Duration ab und damit die Anfälligkeit gegen Zinsänderungen. Das Konzept verfolgt die Deka auch mit anderen Fälligkeiten, die allerdings einen weniger günstigen Einstiegszeitpunkt erwischt hatten.

          Starkes Gefälle

          Der Spitzenreiter kommt ebenfalls von der Deka und heißt Euroland Balance. Er kommt über drei Jahre noch auf eine Rendite von kumuliert 16 Prozent. Auch dieser Fonds unterscheidet sich von anderen Rentenfonds durch seine Ausrichtung: Er wird nach einem quantitativen Modell verwaltet. Dem Fonds liegt somit ein mathematisches System zugrunde, in das die Fondsmanager auch nicht eingreifen.

          Die Rendite in unserer Rangliste fällt recht schnell ab. Von Rang 15 an liegt die Drei-Jahres-Verzinsung schon unter 10 Prozent. Negativ fällt auf, dass die Rendite meist mit einem zu großen Risiko erzielt wurde. Sämtliche Fonds, die eine negative Sharpe Ratio aufweisen, haben zwar das Vermögen der Anleger gemehrt, jedoch weniger stark, als diese dies mit einer als risikolos eingestuften Geldanlage, zum Beispiel in Tagesgeld oder Bundesanleihen, geschafft hätten. Nur die besten 11 Fonds nehmen auch diese Hürde. Die Finanzkrise klingt offenkundig nach.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Klischee übererfüllt: Lucas und Dennis aus Dortmund feiern am Strand von Arenal.

          Tourismus : Keiner will die Billigurlauber

          Der Partytourist gerät in Misskredit: Viel saufen und wenig zahlen, das wollen viele Staaten nicht mehr. Hinzu kommt der Klimaschutz. Naht das Aus für den billigen Partytourismus?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.