https://www.faz.net/-gvf-87egv

Fondsbericht : Erfolgreichster Mischfonds setzt auf Bargeld

Bild: F.A.Z.

Der erfolgreichste flexible Mischfonds hält über 70 Prozent seiner Mittel in Form von Geld und nicht von Wertpapieren. Das könnte eine weise Strategie sein, um einen Sturm zu überstehen.

          Es ist überhaupt nicht klar, ob die internationalen Finanzmärkte die von China ausgehende und durch die amerikanische Geldpolitik verstärkte Verunsicherung bereits abgearbeitet haben. Für jeden Fondsmanager stellt sich die Frage, wie er sich in einem solchen Umfeld aufstellen soll. Sehr große Fonds werden kaum in der Lage sein, innerhalb kurzer Zeit einen erheblichen Bestandteil ihrer Wertpapiere zu verkaufen, selbst wenn sie dies wollten. Andere werden sagen, dass zu viel kurzfristiger Aktionismus nicht zwingend das langfristige Anlageergebnis verbessert.

          Der Fonds Amepega Balanced 3 der zur Talanx-Versicherungsgruppe gehörenden Gesellschaft Amepega Investment ist mit einem Fondsvolumen von 61 Millionen Euro nicht sehr groß. Unter den flexiblen Mischfonds ist der Balanced 3 mit Blick auf die Rendite sowohl auf Sicht von einem wie von drei Jahren unübertroffen. Das heißt: Die Fondsmanager müssen wissen, wie man Geld anlegt. Und so ist es bemerkenswert, dass dieser Fonds Ende Juli 71 Prozent seiner Mittel als Geld gehalten hat, für das es bekanntlich so gut wie keine Zinsen gibt.

          Bargeld und amerikanische Aktien

          Laut Datenblatt besteht die Grundidee des Ampega Balanced 3 darin, „unter Berücksichtigung der Marktzyklen eine optimale Gewichtung mehrerer Vermögensklassen zu erreichen. Durch die aktive Auswahl von aussichtsreichen Investments sollen in erster Linie Wertschwankungen vermieden und darüber hinaus ein stetiges Kapitalwachstum erreicht werden.“ Mit einer hohen Ausrichtung auf Geld kann man sicherlich Wertschwankungen vermeiden, aber es ist auch ganz interessant, was der Fonds noch an anderen Anlagen besitzt.

          Zweitgrößte Vermögenspositionen im Ampega Balanced 3 waren Ende Juli Anteile am Fonds „Vanguard U.S. Opportunities Fund $“, der sich auf amerikanische Aktien spezialisiert. Ebenfalls auf amerikanische Aktien, aber in diesem Falle vor allem auf Papiere von Unternehmen, die neu an der Börse sind, spezialisiert sich der Fonds „Vanguard US Discoveries“, an dem der Ampega ebenfalls Anteile hält.

          Mit europäischen und japanische Aktien auch erfolgreich

          Völlig anders geht die Nummer zwei unserer Liste vor. Der von Rothschild & Cie. herausgegebene Fonds „R Club 3“ ist seit dem Jahr 1989 am Markt und kam Ende Juli auf ein Fondsvolumen von 397 Millionen Euro. Der Fonds legt in Aktien, Anleihen und Wandelanleihen an und war Ende Juli sehr stark in Aktien investiert. Der geographische Schwerpunkt lag in Frankreich, danach folgten Engagements in Italien, Frankreich und Japan.

          Anleger, die in solche Fonds investieren wollen, müssen wissen, worauf sie sich einlassen. Unter der Bezeichnung Mischfonds sind viele Produkte am Markt, die sich untereinander sehr unterscheiden können. Der „klassische“ Mischfonds besteht aus Anlagen in Aktien und Anleihen, wobei abhängig unterschieden wird zwischen eher konservativen Fonds mit einer kleinen Aktienquote und mutigeren Fonds mit einer höheren Aktienquote.

          Diesen Aufteilungen liegt das traditionelle Verständnis zugrunde, nachdem Aktien eher riskante und Anleihen eher sichere Investments sind. Ob dies in einer Zeit sehr niedriger Anleiherenditen, die bei einem eventuellen Renditeanstieg zu Kursverlusten führen, eine angemessene Einschätzung ist, wird zunehmend hinterfragt. Die meisten sogenannten „Stiftungsfonds“, die neben Stiftungen auch von Privatanlegern erworben werden können, unterscheiden sich nicht von traditionellen Mischfonds.

          Aber es gibt auch Mischfonds, die in ihrer Aufteilung der Vermögen ziemlich frei sind. Da kann heute eine Aktienquote sehr hoch und nächstes Jahr sehr niedrig sein. Viele solcher Fonds beschränken sich weiterhin überwiegend auf Anlagen in Aktien und Anleihen und vielleicht noch Wandelanleihen, die sich als eine Art Zwitter aus Aktien und Anleihen verstehen lassen.

          Aber es gibt auch Fonds, die weiter ausgreifen können. Dies gilt zum Beispiel für die Nummer drei aus unserer Liste, den Multi Opportunities III der DWS. Dieser Fonds bestand Ende Juli zu 77 Prozent aus Aktien und 14 Prozent aus Anleihen und wirkt damit wie ein Mischfonds, der mit einer hohen Aktienquote von der unterdessen ins Stocken geratenen Hausse profitieren will. Die größten Einzelpositionen waren Aktien von Taiwan Semiconductor, Teva Pharmaceuticals, Express Scripts und Svenska Cellulosa. Aber der Fonds, in dem 158 Millionen Euro liegen, kann bis zu 10 Prozent seiner Mittel in offene Immobilienfonds anlegen.

          Mischfonds sind in den vergangenen Monaten auch bei deutschen Privatanlegern sehr beliebt gewesen. Sie ermöglichen aus ihrer Sicht einen Einstieg in den Aktienmarkt, der aber dadurch abgefedert wird, dass ein solcher Fonds nicht nur aus Aktien besteht. Wie sicher Mischfonds sind, werden die kommenden Monate zeigen. Denn an den Börsen dürfte es unruhig bleiben.

          Mischfonds flexibel
          Fonds Isin Entwicklung in Prozent
          3 Jahre 1 Jahr 6 Monate
          Ampega Balanced 3 DE000A0MUQ30 70,90 27,81 1,26
          R Club C FR0010541557 60,53 10,34 -2,60
          Multi Opportunities III LU0198959040 47,59 10,02 -6,46
          ZZ3 AT0000801006 47,07 16,66 -3,91
          Lupus Alpha Aktien Index Plus Anteilklasse A DE000A0YFF12 45,82 8,06 -7,03
          Allianz Strategy 75 - CT - EUR LU0352312853 45,71 7,78 -6,05
          Portfolio Wachstum (Euro) Alternativ ZKB Oe AT0000A0QRA0 43,17 13,90 -4,06
          Mainfranken Strategiekonzept DE000DK2CE40 40,58 6,64 -3,07
          Multiadvisor Sicav - Esprit LU0090303289 39,27 2,60 -3,65
          Abderus Fund - Global Universal Invest LU0396594094 38,49 12,12 -4,30
          Allianz Strategy 50 - CT - EUR LU0352312184 37,45 6,99 -4,77
          Star Capital Huber - Strategy 1 A - EUR LU0350239504 36,32 7,14 -6,06
          Generali Komfort Wachstum LU0100846798 35,89 7,22 -3,78
          Sycomore Partners Fund R FR0010601906 35,78 8,78 0,39
          Leonardo UI T DE000A0MYG12 35,51 1,05 -2,57
          Multi Opportunities LU0116291054 35,32 12,45 -0,77
          DNCA Invest Evolutif B LU0284394821 33,70 7,07 -3,25
          RIV Rationalinvest Vermögensverwalterfonds DE000A0MVZQ2 33,62 6,84 -8,64
          Unirak DE0008491044 33,41 10,11 -6,21
          Ethna Dynamisch T LU0455735596 33,36 9,20 2,15
          Zurich Vorsorge Premium I LU0358624715 33,23 6,65 -7,06
          GI Portfolio I DE000A0KDYE3 33,22 8,24 -4,23
          Fides Europa LU0147480593 32,33 1,27 -4,03
          Bethmann Vermögensverwaltung Wachstum LU0328069371 31,60 9,55 -4,86
          DWS Vorsorge AS (Flex) DE0009769893 31,37 6,79 -4,24
          DWS Vorsorge AS (Dynamik) DE0009769885 30,64 6,03 -4,51
          DWS Vermögensmandat-Dynamik LU0309483781 29,95 7,50 -6,55
          DWS Vorsorge Premium LU0272367581 29,87 4,64 -7,84
          AF Value Invest UI DE000A0MKQ32 29,81 14,85 -3,42
          Gutmann Strategie Select T AT0000A0ETW6 29,74 11,37 -3,38
          Durchschnitt 19,35 4,13 -4,48
          Wertzuwachs kumuliert in Prozent. Auswahlkriterium ist ein verwaltetes Fondsvermögen von mindestens 50 Millionen Euro in der Privatanlegern zugänglichen Tranche. Die Mindestanlage muss unter 10.000 Euro liegen. Es sind die 30 besten von 134 Fonds. Durchschnitt: Die Werte geben den Durchschnitt der Vergleichsgruppe an. Quelle: Lipper - a Thomson Reuters Company. Alle Rechte vorbehalten. Es ist verboten, Lipper-Daten ohne schriftliche Genehmigung von Lipper zu kopieren, zu veröffentlichen, weiterzugeben oder in anderer Weise zu verarbeiten. Weder Lipper noch ein anderes Mitglied der Reuters Gruppe oder deren Datenlieferanten haften für fehlerhafte oder verspätete Datenlieferungen und die Folgen, die daraus entstehen können. Die Berechnung der Wertentwicklungen durch Lipper erfolgt auf Basis der zum Zeitpunkt der Berechnung vorhandenen Daten und muss somit nicht alle Fonds beinhalten, die von Lipper beobachtet werden. Die Darstellung von Wertentwicklungsdaten ist keine Empfehlung für den Kauf oder Verkauf eines Fonds oder eine Investmentempfehlung für ein bestimmtes Marktsegment. Lipper analysiert die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit. Die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse sind keine Garantie für die künftige Entwicklung eines Investmentfonds. Lipper und das Lipper-Logo sind eingetragene Warenzeichen der Reuter S.A. Quelle und weitere Informationen: www.lipperweb.com.
          Mischfonds flexibel
          Fonds Sharpe-Ratio σ Lipper-Score
          Ampega Balanced 3 1,87 2,76 5
          R Club C 1,31 3,48 5
          Multi Opportunities III 1,38 2,67 5
          ZZ3 1,10 3,33 5
          Lupus Alpha Aktien Index Plus Anteilklasse A 0,94 3,79 5
          Allianz Strategy 75 - CT - EUR 1,28 2,79 5
          Portfolio Wachstum (Euro) Alternativ ZKB Oe 1,23 2,78 5
          Mainfranken Strategiekonzept 1,56 2,07 5
          Multiadvisor Sicav - Esprit 1,18 2,66 4
          Abderus Fund - Global Universal Invest 1,19 2,63 5
          Allianz Strategy 50 - CT - EUR 1,45 2,08 5
          Star Capital Huber - Strategy 1 A - EUR 0,89 3,32 5
          Generali Komfort Wachstum 1,04 2,76 5
          Sycomore Partners Fund R 2,20 1,34 4
          Leonardo UI T 0,87 3,31 5
          Multi Opportunities 1,10 2,62 5
          DNCA Invest Evolutif B 1,19 2,34 5
          RIV Rationalinvest Vermögensverwalterfonds 1,04 2,71 5
          Unirak 1,14 2,43 5
          Ethna Dynamisch T 1,78 1,53 5
          Zurich Vorsorge Premium I 0,95 2,87 5
          GI Portfolio I 1,02 2,66 5
          Fides Europa 1,06 2,51 2
          Bethmann Vermögensverwaltung Wachstum 0,92 2,77 5
          DWS Vorsorge AS (Flex) 1,14 2,26 5
          DWS Vorsorge AS (Dynamik) 1,12 2,26 5
          DWS Vermögensmandat-Dynamik 1,01 2,45 5
          DWS Vorsorge Premium 0,87 2,86 5
          AF Value Invest UI 1,22 2,08 4
          Gutmann Strategie Select T 1,46 1,71 5
          Durchschnitt 0,84 1,98
          Quelle: Lipper Sharpe Ratio: Überschussrendite eines Fonds je nach Risikoeinheit, d.h. die über die sichere Geldmarktanlage hinausgehende Rendite geteilt durch die Volatilität, bezogen auf drei Jahre, annualisiert; σ - Standardabweichung: Schwankungsbreite des Fondspreises um seinen Mittelwert im Zeitraum von drei Jahren; Lipper Score: Die besten 20 Prozent der Fonds in jeder Anlagekategorie erhalten die bestmögliche Bewertung (Score) 5, die nächsten 20 Prozent werden mit 4 bewertet, die weiteren 20 Prozent mit 3, die folgenden 20 Prozent mit 2 und die letzten 20 Prozent erhalten eine 1.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wollen beide die Nachfolge von Theresa May als britischer Premierminister antreten: der amtierende Außenminister Jeremy Hunt (rechts) und sein Vorgänger Boris Johnson

          Warnung an Trump : Johnson würde Krieg gegen Iran nicht unterstützen

          Militärische Aktionen gegen Teheran seien keine „sinnvolle Option”, sagt der Favorit auf die Nachfolge von Theresa May. Obwohl er damit Trumps Politik untergräbt, glaubt Boris Johnson an einen schnellen Handelsdeal mit Amerika nach dem Brexit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.