https://www.faz.net/-gv6-6jz8h

Fonds-Performance : Bilanz vieler Aktienfonds auf Sicht von 10 Jahren weiter dürftig

  • Aktualisiert am

Bild: BVI

Im Einjahresvergleich stehen Aktienfonds derzeit zwar gut da. Aber über zehn Jahre hinweg gemessen fällt die Wertentwicklung oft nach wie vor schwach aus. Auch allgemein war über diesen Zeitraum mit Fonds keine sehr hohe Rendite drin.

          Auf Sicht von 12 Monaten haben derzeit Fonds über viele Anlageklassen hinweg gute Ergebnisse vorzuweisen. Jedenfalls gilt dies beim Blick auf die zum Stichtag Ende Juni vom BVI Bundesverband Investment und Asset Management rückblickend errechneten Daten. Denn da kommen Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt in Deutschland auf ein Plus von 23,5 Prozent. Noch besser ist es bei Schwellenländerfonds mit plus 35,5 Prozent gelaufen und am allerbesten stehen Osteuropa-Fonds mit einem Wertzuwachs von beeindruckenden 45,3 Prozent da.

          Selbst mit den besten Rentenfonds, die in diesem Zeitraum auf Emerging Markets setzten, war laut den Berechnungen des Fonds-Branchenverbands ein Zweimonatsplus von 17,8 Prozent drin. Relativ mager fällt eigentlich nur das Ergebnis der klassischen Euro-Geldmarktfonds mit einem Anstieg von einem Prozent aus und offene Immobilienfonds kommen lediglich auf plus 1,2 Prozent.

          Deutsche Aktienfonds über 30 Jahre hinweg mit dem besten Ergebnis

          Die zuletzt genannten Betonfonds rangieren bei den Fondskategorien, für die über diesen langen Zeitraum Performance-Daten vorliegen, übrigens auch im 30-Jahresvergleich hinten. Im Schnitt steht hier ein Gewinn von 5,5 Prozent p.a. zu Buche. Zum Vergleich: Internationale Rentenfonds kommen hier auf einen jährlichen Wertzuwachs von 6,9 Prozent und internationale Aktienfonds auf 7,8 Prozent. Am besten schneiden mit einer Performance von 8,3 Prozent die deutschen Aktienfonds ab.

          Für die meisten Privatanleger ist das sicherlich eine zufriedenstellende Bilanz. Allerdings relativiert sich das Ergebnis schon dann etwas, wenn man bedenkt, wie viele Nerven Investments in Aktienfonds angesichts der mitunter vorkommenden deutlichen Kurseinbrüche kosten können. Ob das mit einem Mehrertrag von jährlich 1,4 Prozentpunkten im Vergleich zu den historisch weniger volatilen Rentenfonds abgegolten wird, hängt nicht zuletzt auch von der Risikobereitschaft und dem Nervenkostüm eines jeden Anlegers ab.

          Relativiert werden muss das Urteil darüber, was Aktienfonds in der Vergangenheit gebracht haben, auch beim Blick auf andere Vergleichszeiträume. So fällt das Ergebnis nicht nur auf Sicht von 5 Jahren und 20 Jahren deutlich schwächer aus, sondern über einen Zeitraum der vergangenen 10 Jahre hinweg fällt es sogar richtig ernüchternd aus. Denn da haben deutsche Aktienfonds im Schnitt ein Minus von 1,6 Prozent p.a. eingefahren und internationale Aktienfonds mussten sogar einen Verlust von 3,9 Prozent einstecken.

          Emerging Markets Rentenfonds mit der besten Zehnjahresbilanz

          Das ist sicherlich nicht das, wovon vor 10 Jahren eingestiegene Investoren geträumt haben und das Ergebnis zeigt auch, dass Aktienfonds nicht über alle Zeiträume hinweg eine gute Anlageentscheidung darstellen. Und auch Mischfonds stehen im Zehnjahresvergleich mit einem dürren Plus von 0,8 Prozent nicht sonderlich gut da.

          Stabilere Performancewerte haben verglichen damit Rentenfonds aufzuweisen. Das gilt insbesondere für Emerging Markets Rentenfonds mit einem jährlichen Zuwachs von im Schnitt 6,2 Prozent. Allerdings bleibt abzuwarten, ob sich dieses Ergebnis auch in den nächsten zehn Jahren wiederholen lässt, scheinen viele Segmente des Anleihemarktes zuletzt doch schon sehr gut gelaufen und dadurch etwas teuer geworden zu sein.

          Trotzdem kann ein Blick auf die Wertentwicklungsstatistik natürlich beim Finden der richtigen Anlagestrategie behilflich sen. Doch selbstverständlich darf dabei nicht vergessen werden, dass Ergebnisse aus der Vergangenheit an den Finanzmärkten keine Garantie dafür sind, dass es auch in der Zukunft wieder genauso laufen wird. Aufgeräumt hat so oder so aber auch die neueste BVI-Fondsstatistik wieder einmal mit der weit verbreiteten These, dass Aktienfonds über einen längeren Zeitraum stets die lukrativste Fondsanlage sind.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Zu häufiges Nutzen des Smartphones kann krank machen. Aber ganz darauf verzichten geht heutzutage auch nicht.

          Data Detox : Wie man mit wenigen Schritten seine Datenflut eindämmt

          Unsere Datenflut kommt Konzernen wie Facebook und Google zugute, wobei alles andere als klar ist, was genau mit den Informationen geschieht. Mit einigen Tipps kann man sein Handy vor Zugriffen schützen.
          Erkennt Widersprüche und artikuliert sie auch: Snowdens Buch ist keine rührselige Beichte.

          Snowdens „Permanent Record“ : Die Erschaffung eines Monsters

          Nicht die Rebellion, die Regierungstreue steht am Anfang dieser Biographie: Edward Snowden erzählt glänzend, wie er erwachsen wurde, während die digitale Welt ihre Unschuld verlor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.