https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/wie-man-in-pflanzliche-ersatzprodukte-investieren-kann-17359724.html

Veggie-Aktien : Pflanzliches Kraftfutter für die Börse

Sieht aus wie Fleisch, ist aber keins: In einem Supermarkt in New York Bild: Imago

Fleischlose Burger, Hafermilch und andere Ersatzstoffe könnten schon bald ein Zehntel des Nahrungsmittelmarkts ausmachen. Wo ein Markt wächst, liegen auch Chancen für Anleger. Aber einfach ist das Investment noch nicht.

          5 Min.

          Die Lebensmittelindustrie befindet sich im Umbruch. Nicht erst seit dem Tönnies-Skandal im vergangenen Jahr wollen sich immer mehr Menschen bewusster und gesünder ernähren. Das Geschäft mit dem Fleischersatz boomt. Anders als Tofu oder Saitan ist moderner Fleischersatz allerdings seinem Original schon recht ähnlich. Aber auch Alternativen zu tierischen Milchprodukten sind beliebt und mittlerweile sogar in Form von Käse oder Eis erhältlich.

          Madeleine Brühl
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          In einer aktuellen Studie schätzt die Boston Consulting Group, dass der Markt für Ersatzprodukte bis 2035 auf 290 Milliarden Dollar und elf Prozent Marktanteil wächst. Die globale Fleischindustrie erreichte 2020 ein jährliches Umsatzvolumen von etwa einer Billion Dollar. Der Markt für Fleischersatz wird auf etwa 20 Milliarden Dollar geschätzt und kommt damit aktuell noch auf etwa zwei Prozent Marktanteil. Im vergangenen Jahr wuchs das Segment für Fleischalternativen trotz geschlossener Restaurants im zweistelligen Bereich. Die Unternehmensberatung Kearney rechnet damit, dass Fleischalternativen 2040 einen Marktanteil von 60 Prozent am weltweiten Fleischmarkt erreichen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.
          Eine Kryptowährung gerät ins Wanken: Bitcoin-Tokens unter Wasser

          Nach dem Kursrutsch : Warum der Bitcoin weiter fallen wird

          Es wäre verwegen, vom Bitcoin bald einen Anstieg zu erwarten. Niveaus im mittleren vierstelligen Bereich sind alles andere als ausgeschlossen. Wer ganz am Anfang dabei war, den wird das wenig schmerzen.