https://www.faz.net/-gv6-9ws0r

Hohe Nachfrage : Die Fallstricke nachhaltiger Anlagen

Viel Wind gemacht: Auch erneuerbare Energien sind nicht nur positiv. Bild: dpa

Als Investor ein gutes Gewissen zu haben ist derzeit groß im Trend. Doch folgen zu viele Anleger den gleichen Ideen, kann dies von Nachteilen sein.

          3 Min.

          Ein gutes Anlagegewissen zu haben ist angesagt. Und so ist das Investieren nach nachhaltigen Kriterien derzeit der größte Anlagetrend. Dies zeigt nicht nur die Zahl neuer Fonds oder Anleihen, die beständig an den Markt kommen. Entscheidend ist vor allem das hohe Interesse der Investoren. So hat sich allein das in börsengehandelten Indexfonds mit nachhaltigen Strategien investierte Vermögen auf dem Handelsplatz Xetra laut Deutscher Börse im Jahr 2019 auf das Rekordniveau von 23,2 Milliarden Euro mehr als verdreifacht.

          Kerstin Papon

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Und nach einer repräsentativen Umfrage der European Bank for Financial Services (Ebase) denkt im Durchschnitt fast die Hälfte aller Deutschen, dass die Bedeutung von Nachhaltigkeit in der Geldanlage in den kommenden zwölf Monaten noch zunehmen wird. Im Vorjahr sagten dies noch 37 Prozent. Zudem zeigt es sich, dass es ein breiter Trend ist. Vor allem jüngere Befragte im Alter von weniger als 40 Jahren und mit höheren Einkommen sowie einer besseren Schulbildung rechnen demnach mit wachsender Relevanz nachhaltiger Anlagen. Zudem plant laut der Analyse im Durchschnitt jeder zweite Deutsche, seine künftigen Investments danach auszurichten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Besuch am Tegernsee dürfte vielen Münchnern in diesem Jahr verwehrt bleiben.

          Regelungen wegen Corona : Was an Ostern erlaubt ist

          Kurz vor den Ferien haben einige Bundesländer neue Bußgelder eingeführt, Verstöße gegen das Kontaktverbot können teuer werden. Mecklenburg-Vorpommern setzt auf strenge Kennzeichen-Kontrollen, Berlin lockert die Regeln.

          Neues Motorrad von BMW : Der Bulle von Berlin

          BMW zeigt das erste Modell einer neuen Motorradfamilie. Die R 18 ist ein Cruiser mit einer starken Note Nostalgie. Und einem Monstrum von Boxermotor.
          Einsame Bestattungen: Jede halbe Stunde wird auf dem Friedhof in Bergamo ein Corona-Toter beerdigt.

          Corona-Pandemie : Auch eine Krise der mathematischen Bildung

          Wer rechnen kann und ein Zahlenverständnis hat, ist dem Schwindel der Statistik nicht wehrlos ausgesetzt. Das erweist sich gerade in der Corona-Krise als nützlich. Denn es geht um viel. Ein Gastbeitrag.