https://www.faz.net/-gv6-9f11k

Kräftig im Plus : Übernahmespekulationen treiben Tele-Columbus-Aktien in die Höhe

  • Aktualisiert am

Bei Tele Columbus spekuliert man über eine Übernahme. Bild: Tele Columbus

Personelle Veränderungen im Aufsichtsrat haben die schwer angeschlagenen Papieren von Tele Columbus am Dienstag beflügelt. Die Aktien des Kabelnetzbetreibers kletterten um 6 Prozent.

          Die Rücktritte von zwei Aufsichtsratsmitgliedern bei Tele Columbus haben an der Börse für Übernahmefantasien gesorgt. Die Aktien von Deutschlands drittgrößtem Kabelanbieter legten am Dienstag um 6 Prozent auf 2,64 Euro zu und waren Spitzenreiter im Kleinwerteindex S-Dax.

          Der Wechsel im Kontrollgremium könne bei Anlegern Spekulationen hervorrufen, dass Großaktionär United Internet eine komplette Übernahme anstrebe, teilte Commerzbank-Analystin Heike Pauls mit. Sie bestätigte aber ihre Einschätzung für die Tele-Columbus-Aktien mit „Reduce“. Es gebe keine Gründe, die Titel zu kaufen. Bei dem Konzern sei weiterhin alles möglich: Eine wie auch immer geartete Übernahme oder ein Turnaround aus eigener Kraft.

          Tele Columbus hatte am Montagabend mitgeteilt, dass die beiden Aufsichtsratsmitglieder Frank Krause und Volker Ruloff auf eigenen Wunsch aus dem Gremium ausscheiden. Die beiden wurden erst im Juni 2017 in den Aufsichtsrat gewählt. Großaktionär United Internet habe angekündigt, sich bei der nächsten Wahl des Aufsichtsrates „konstruktiv einzubringen“.

          TELE COLUMBUS AG NA O.N.

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          United Internet hält 29 Prozent an Tele Columbus. Seit dem Einstieg halten sich Gerüchte, dass der Konzern eine Übernahme erwägen könnte.

          Weitere Themen

          Erste Kunden erhalten Apples Kreditkarte

          Mastercard : Erste Kunden erhalten Apples Kreditkarte

          Mit dem Digitalkonzern Apple und der Investmentbank Goldman Sachs starten zwei Neulinge im Kreditkartengeschäft durch. Ihren Nutzern in Amerika bieten die Kooperationspartner einige Extras.

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.