https://www.faz.net/-gv6-9fqv9

Börsenmarkt : Auch Schweizer Banken sind nicht mehr gefragt

SInd die Zentralen von UBS und Credit Suisse in der Schweiz noch sichere Hafen? Bild: Bloomberg

Die Großbanken zählen zu den größten Verlierern am Schweizer Aktienmarkt. Das liegt am Handelsstreit zwischen Amerika und China – aber auch juristische Verfahren machen es den Geldhäusern schwer.

          3 Min.

          Strahlende Gesichter gibt es unter den Anlegern, die in Schweizer Aktien investiert sind, in diesem Jahr nur sehr wenige. Der Swiss Market Index (SMI), in dem die 20 wichtigsten Titel der Schweiz vertreten sind, ist seit Anfang 2018 um mehr als 5 Prozent auf rund 8900 Punkte gefallen. Damit hat sich der SMI aber immerhin besser geschlagen als sein deutsches Pendant: Der Dax hat in der gleichen Zeit mehr als 10 Prozent eingebüßt, wobei die Deutsche Bank mit einem Minus von 40 Prozent der größte Verlierer ist.

          Johannes Ritter

          Korrespondent für Politik und Wirtschaft in der Schweiz.

          Für den schwer gebeutelten deutschen Branchenprimus dürfte es kein Trost sein, dass auch die deutlich besser beleumundeten Schweizer Großbanken an der Börse eine schlechte Figur abgeben. Der Aktienkurs der UBS ist seit Jahresanfang um 23 Prozent auf 14 Franken gefallen. Die Papiere der Credit Suisse, Schweizer Nummer zwei hinter der UBS, sind um 24 Prozent auf 13,30 Franken abgerutscht. Und der Kurs des großen Zürcher Vermögensverwalters Julius Bär ist in der gleichen Zeit um ein Viertel auf 45,20 Franken in den Keller gerauscht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Abwärtstrend der Union : Die verlorene Heimat

          Für viele in der Union war Schwarz-Grün mal eine moderne Idee. Jetzt wächst die Angst, dass die Grünen übermächtig werden – und sie selbst als Juniorpartner enden.