https://www.faz.net/-gv6-aeyh4
Bildbeschreibung einblenden

Aktienmärkte : Warum die Börsen so stabil sind

Der Dax in Punkten, logarithmische Skala Bild: Quelle Bloomberg, Infografik Andreas Niebel, Bearbeitung F.A.S.

Krisen herrschen, wo man nur hinguckt. Doch die Aktienkurse bleiben stabil. Das hat auch mit den niedrigen Zinsen zu tun.

          5 Min.

          Die Börse, sie überrascht die Anleger dann doch immer wieder. So auch in diesen Tagen. Da überspringt der Aktienindex Dax locker mal die 16.000-Punkte-Marke, zum ersten Mal in seiner Geschichte, dabei gäbe es doch so vieles, um das sich die Aktionäre sorgen könnten.

          Patrick Bernau
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Gefahr Nummer eins: die Pandemie. Deutschland ist noch längst nicht vollständig geimpft, hierzulande läuft eine vierte Welle an, und wie sie gestoppt wird, ist noch weitgehend unklar. Weltweit ist die Lage noch übler, in vielen Ländern sind erst kleine Teile der Bevölkerung geimpft. Das führt sowieso zu Krankheiten, aber auch zu unberechenbaren Lockdowns. Gerade erst hat sich Neuseeland wegen zehn Corona-Fällen in einen harten Lockdown verabschiedet, Australien steckt seit Wochen drin. Vom chinesischen Hafen Ningbo sind weite Teile geschlossen, weil dort ein Corona-infizierter Arbeiter aufgefallen ist. Jetzt stockt der ohnehin schon knappe Warennachschub weiter.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+