https://www.faz.net/-iju
Profitiert im Konflikt mit der Parteiführung womöglich von veränderten Prioritäten: Fahrdienstvermittler Didi

Chinesische Börse : Beruhigungspillen der Führung

Die chinesische Führung hat mit massiven Maßnahmen auf den von ihr selbst verursachten Kursrutsch des Aktienmarktes reagiert. Dennoch scheinen Investoren fürs Erste vorsichtig zu bleiben.

3,8 Prozent Inflation : Weniger fürs gleiche Geld

Die Inflationsrate in Deutschland hat im Juli den höchsten Stand seit mindestens 25 Jahren erreicht. Wie gefährlich ist dieser Rekord?

Deutsche Bank : In der Erfolgsspur

Vorstandschef Sewing kann sich über einen Milliardengewinn freuen. Aber im Börsenwert ist das Institut noch nicht dort, wo es hingehört.

Chinas Wirtschaftspolitik : Risikofaktor

Die Politik der harten Hand gegen die private Wirtschaft in China verschreckt die Anleger mit Recht.
Der BGH urteilt: Die in den milliardenschweren Cum-Ex-Steuerskandal verwickelten Börsenhändler haben sich strafbar gemacht.

Urteil mit Signalwirkung : BGH bestätigt Strafbarkeit im Cum-Ex-Skandal

Mit Hilfe von Cum-Ex-Geschäften sollen Aktienhändler über Jahre hinweg dem Staat das Geld aus der Tasche gezogen haben. Der Bundesgerichtshof hat nun erstmals klargestellt, dass das strafbar war. Das Urteil hat Signalwirkung.

Seite 4/51