https://www.faz.net/-gv6-a2ca5

Folgen der Corona-Krise : Deshalb verlieren Rüstungsaktien an Wert

Rüstungshersteller könnten von noch von der Corona-Krise getroffen werden. Bild: dpa

Die Corona-Krise hat Militär-Ausrüster nicht unmittelbar getroffen. Doch die Folgewirkungen könnten auch diese Branche vor große Probleme stellen.

          4 Min.

          Auf den ersten Blick sind die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie in den Bilanzen der meisten Rüstungshersteller kaum sichtbar. Fast alle Unternehmen zeigen eine stabile Entwicklung von Umsatz, Gewinn oder Auftragseingang. Die Gelassenheit vieler Rüstungsmanager hat gute Gründe. Im Gegensatz zu Konsumgüterherstellern oder Maschinenbauern sind die Lieferketten ihrer Unternehmen „sicher“. Zudem garantieren staatliche Auftraggeber regelmäßige Einnahmen und sorgen für hohe Auslastung in der Produktion. Vom pandemiebedingten Ausfall der Nachfrage oder Aussetzern in der Logistik kann hier also noch keine Rede sein.

          Ulrich Friese

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Doch der erste Eindruck täuscht. Die Lage dürfte sich in absehbarer Zeit ändern. Auch wenn große Rüstungshersteller die wirtschaftlichen Corona-Folgen noch nicht direkt spüren, sprechen Fachleute längst von „indirekten Folgen“ der Corona-Krise für den unter starken politischem Einfluss stehenden Industriezweig. Sie sind mittelfristig dann im Tagesgeschäft spürbar.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.
          Wohnungsbesichtigung? Nur mit einem guten Schufa-Score.

          Bonitätsprüfung : Schufa greift nun auch nach Kontoauszügen

          Der Spezialist für die Bewertung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern will immer mehr Daten abgreifen. Dabei ist er dabei so intransparent wie kaum ein Unternehmen. Geht er nun zu weit?

          First Daughter Ashley Biden : Ganz anders als Ivanka

          Die First Daughter Ashley Biden hat eine bewegte Vergangenheit. Die starke Schulter ihres Vaters strapazierte sie oft. Heute ist sie Sozialarbeiterin. Ganz auszuschließen scheint sie eine Beraterrolle im Weißen Haus aber nicht.