https://www.faz.net/-gv6-9p5dt

Devisenmarkt : Pfundkurs sinkt wegen Brexit-Sorgen

Ganz schön zerknittert: das britische Pfund Bild: dpa

Der Pfundkurs ist gesunken, weil die Sorge vor einem ungeregelten Brexit an den Finanzmärkten zugenommen hat.

          Der Kurs des britischen Pfunds ist zur Wochenmitte gesunken, weil die Sorge vor einem ungeregelten Brexit an den Finanzmärkten zugenommen hat. Gegenüber dem Dollar fiel das Pfund am Mittwoch mit 1,2380 Dollar auf ein Zweijahrestief. Gegenüber dem Euro notierte es mit 1,1070 Euro auf dem niedrigsten Stand seit Jahresbeginn. Im Mai stand die britische Währung noch bei 1,17 Euro. Innerhalb einer Woche hat das Pfund 1,5 Prozent an Wert verloren. Das Risiko eines EU-Austritts ohne Abkommen am 31. Oktober nimmt aus Sicht vieler Analysten zu.

          Philip Plickert

          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in London.

          Der in Umfragen weit führende Kandidat für den Vorsitz der Konservativen Partei und damit die Nachfolge von Premierministerin Theresa May, Boris Johnson, lehnte die mit der EU ausgehandelte „Backstop“-Regelung für die nordirische Grenze ab. Die Commerzbank-Devisenstrategin Esther Reichelt sagte dazu: „Der bisherige Brexit-Deal wäre damit ein für alle Mal tot und ein ,No Deal‘ in greifbarer Nähe.“ Zugleich erwarten die Marktteilnehmer in den nächsten Monaten eine stärkere Volatilität, also höhere Schwankungen des Pfundkurses.

          Pfund je Dollar

          USD/GBP

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sowohl Trump als auch Johnson winken mit ihrem zerstörerischen Potential. Nur schätzen sie ihre Position falsch ein.

          Schwäche der EU? : Boris Trump

          Sowohl Trump als auch Johnson verschätzen sich: Man kann aus den Wechselbeziehungen der globalisierten Welt nicht in Trotzecken fliehen und dabei nachhaltige Gewinne machen. Europa ist da in einer stärkeren Position.

          Axel Voss auf der Gamescom : Zu Gast bei Feinden

          Der EU-Abgeordnete Axel Voss ist die Hassfigur der Youtuber und Gamer. Mit der Reform des Urheberrechts hat er die Szene gegen sich aufgebracht. Sein Besuch auf der Spielemesse Gamescom lief dann aber anders als erwartet.

          3:0 bei Schalke 04 : Bayern und die große Lewandowski-Show

          Nach dem Remis zum Start der Saison zeigen die Münchner „auf“ Schalke ihre ganze Klasse. Beim klaren Sieg ragt vor allem der Torjäger heraus. Es ist ein Spiel voller denkwürdiger Momente.
          Noch baumelt der Golf an den Greifarmen im Zwickauer VW-Werk. Bald soll ihn das Elektromodell ID ablösen.

          VW-Werk : Zwickau wird elektrisch

          VW produziert im sächsischen Zwickau bald nur noch Elektroautos. Das Werk wird damit zum Modell für die ganze Branche. Was bedeutet das für die Arbeiter? Ein Besuch im Versuchslabor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.