https://www.faz.net/-gv6-9dttu

Ökofonds : Wie kann man nachhaltig Geld anlegen?

Gar nicht nachhaltig: Steinkohleabbau in Polen Bild: Matthias Lüdecke

Ökologische und soziale Investments sind in Mode. Calvert aus Amerika war einer der frühen Anbieter – und profitiert nun von anderen Wertvorstellungen der jüngeren Generation.

          3 Min.

          Heutzutage kann sich kein Assetmanager mehr leisten, auf eine ESG-Strategie zu verzichten. Die drei Buchstaben stehen für die Begriffe ecological (ökologisch), social (sozial) und governance (Unternehmensführung). Viele Anbieter drängen mit solchen Formen nachhaltiger oder verantwortlicher Geldanlage auf den Markt. So scheint es lohnenswert, von den Pionieren zu lernen. „ESG ist ein Modewort, viele sind neugierig und versuchen noch herauszufinden, was das ist. Wir können dabei helfen, es ihnen beizubringen“, sagt Anthony Eames, Direktor für verantwortliche Investitionsstrategie des Vermögensverwalters Eaton Vance im Gespräch mit der F.A.Z..

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Der Tochtergesellschaft Calvert gehört Eames seit 23 Jahren an. Sie wurde vor zwei Jahren von Eaton Vance gekauft. Schon 1982 hat sie als eine der ersten Anlagegesellschaften eine Vorform des ESG-Investments angeboten. Damals wurden Unternehmen daraufhin überprüft, ob sie wirtschaftliche Verbindungen zum Apartheidsregime Südafrika hatten. „Es ist großartig, das neue Interesse zu sehen. Wir begrüßen den Wettbewerb“, sagt Eames.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Asphalt einer Einkaufsstraße.

          Corona-Pandemie : Neue Corona-Kennwerte braucht das Land

          Steigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter.
          Rama X. am Freitag in Bangkok

          Thailands Phantom : Das verborgene Leben von König Rama X. in Bayern

          Der thailändische König hält sich gern und oft in Bayern auf. In Garmisch steigt er im Grand Hotel ab, am Starnberger See besitzt er eine Villa. Gelegentlich wird er beim Fahrradfahren beobachtet. Doch so richtig nahe kommt man Rama X. trotzdem nicht.
          Am Rande der Demonstration der Initiative „Querdenken“ in Konstanz am 4. Oktober.

          Corona-Politik : Die Aerosole der Freiheitsapostel

          Corona fordert den Gemeinsinn heraus. Das funktioniert erstaunlich gut. Gefährdet wird dieser Erfolg aber durch einen falschen Begriff von Freiheit.