https://www.faz.net/-gv6-9sgd8
Bildbeschreibung einblenden

Konjunkturschwäche : Banken kämpfen im Abschwung an zwei Fronten

Frankfurter Banken-Hochhäuser: Die Aussichten verdüstern sich. Bild: dpa

Das schwächere Wachstum sollte die Kreditwirtschaft in Alarm versetzen. Um nachhaltig zu überleben, sind mutige Schritte gefragt, warnen die Berater von McKinsey.

          3 Min.

          Europas Banken, insbesondere die deutschen, sind ertragsschwach. Ein sich verschärfender konjunktureller Abschwung kann einige Institute überfordern. Denn dann müssen sie für ihre ausfallgefährdeten Kredite Rückstellungen bilden, was in Zeiten schwindender Erträge an die Substanz geht.

          Markus Frühauf
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die Unternehmensberater von McKinsey schlagen in ihrem jüngsten Bankenbericht Alarm: In der ganzen Welt näherten sich die Banken in keiner idealen Verfassung dem Ende des Konjunkturzyklus. Fast 60 Prozent aller Institute könnten nicht ihre Kapitalkosten, also die von den Anlegern geforderte Verzinsung von Eigen- und Fremdkapital verdienen. Sie vernichten Wert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Leif Eriksson war hier gewesen. Diese Gebäude der Wikingersiedlung an der Bucht L’Anse aux Meadows auf Neufundland sind allerdings rekonstruiert.

          Wikinger in Nordamerika : Tausend Jahre Einsamkeit

          Die Wikinger kamen bis nach Kanada. Aber wann? Jetzt ist es endlich gelungen, ihre Hinterlassenschaft dort exakt zu datieren.
          Steckt der Euro in der Krise?

          Technische Analyse : Der Euro hat echte Probleme

          Der Euro steht an einem Scheideweg. Sollte er unter 1,15 Dollar fallen, besteht Potential, dass er weiter abwertet. Wo die Untergrenze wäre, wissen nur die Götter.
          Präsident Putin unterzeichnet ein Gasrohr

          Hoher Gaspreis : Putin und das Klima

          Russland ist nicht Schuld am hohen Gaspreis. Aber der Staatskonzern Gazprom hilft auch nicht, ihn zu senken. Denn Moskau hat Interesse am Scheitern der europäischen Klimawende.