https://www.faz.net/-gv6-9yp81

Kursverfall hält an : Wie Privatanleger in Öl investieren können

Eine Ölpumpe ist in Baku (Aserbaidschan) zu sehen: Der Kursverfall des Rohstoffs hält auch weiter an. Bild: dpa

Der Preis für den Rohstoff ist niedrig wie nie. Die Ölbranche liegt darnieder. Ein guter Zeitpunkt für Anleger, um einzusteigen?

          3 Min.

          Zum ersten Mal in der Geschichte ist am Montagabend der Preis einer großen Ölsorte in den negativen Bereich gerutscht. Auch wenn das wohl ein Spezialfall war: Öl insgesamt ist im Moment billig wie lange nicht. Die ganze Ölbranche hat damit zu kämpfen. Und es geht weiter kräftig nach unten.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Zum Handelsstart am Mittwoch stand vor allem der Preis für die Nordseesorte Brent unter Druck – dieser fiel zeitweise auf den tiefsten Stand seit Ende der Neunziger. Der Preis für den Juni-Future, der kommende Woche ausläuft, fiel um bis zu 3,35 Dollar oder 17 Prozent auf 15,98 Dollar. Damit kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent erstmals seit 1999 weniger als 16 Dollar.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Astra-Zeneca-Ablehnung : Zweifel macht wählerisch

          Der Astra-Zeneca-Impfstoff wird für Menschen über 60 empfohlen. Doch die wollen ihn oft nicht haben und bemühen sich lieber um Impfstoffe von Biontech oder Moderna. Haben die Jüngeren deshalb das Nachsehen?