https://www.faz.net/-gv6-9coge

Konkurrenzkampf an der Börse : Elefantenrennen zum Billionen-Dollar-Ziel

Bisher galt Apple als klarer Favorit, wenn es darum ging welches Unternehmen als erstes die eine Billion-Dollar-Grenze an der Börse knackt. Doch nun ist Amazon ganz dicht auf den Fersen. Bild: Reuters

Ob Apple als erstes Unternehmen einen Börsenwert von mehr als einer Billion Dollar erreicht, ist nicht mehr sicher. Amazon ist ganz dicht auf den Fersen.

          3 Min.

          Die Wall Street steht kurz vor einem historischen Moment. Es scheint derzeit nur noch eine Frage von Tagen, bis einer der führenden Technologiekonzerne an der Börse erstmals 1 Billion Dollar wert ist. Eine Billion: 1.000 Milliarden, eine 1 mit zwölf Nullen. Kurzum: eine kaum vorstellbare Summe.

          Norbert Kuls

          Freier Autor in der Wirtschaft.

          Noch Anfang des Jahres schien es eine ausgemachte Sache, dass Apple, der iPhone-Hersteller aus dem kalifornischen Silicon Valley und seit 2011 unangefochten wertvollstes Unternehmen an der Wall Street, dieses Börsen-Zielband als Erster durchbricht. Aber Amazon, der große Online-Händler aus Seattle, kommt auf der Zielgeraden immer näher an Apple heran. Amazon, dessen Aktienkurs in diesem Jahr schon um mehr als 56 Prozent geklettert ist, fehlte am Dienstag nach Börsenschluss nur noch ein Kursanstieg von 7 Prozent, um mit Apple gleichzuziehen – vorausgesetzt natürlich, die Kursentwicklung von Apple würde stagnieren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sicher ist sicher: Wenn nicht immer genug Abstand gehalten werden kann, empfiehlt es sich, die Maske auch im Büro zu tragen.

          Corona am Arbeitsplatz : „Tröpfchen fliegen bis zu 20 Meter weit“

          Nicht jeder kann sich vor der Pandemie ins Homeoffice flüchten. Der Arbeitsmediziner David Groneberg erklärt, wie groß die Corona-Gefahr im Büro ist, welches Raumklima die Viren mögen und was man alles noch nicht weiß.
          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.