https://www.faz.net/-gv6-9g1ps

Heftige Kursrückschläge : So sehr verunsichern die Kongresswahlen die Wall-Street-Anleger

  • -Aktualisiert am

Die Richtung ist noch offen: Die Wall Street wartet auf die Kongresswahlen. Bild: dpa

Für Aktien waren die Kongresswahlen bisher immer ein Kaufsignal. Aber viele Analysten hegen diesmal Zweifel. Woran liegt das?

          3 Min.

          Die Nervosität an der Wall Street ist nach den heftigen Kursrückschlägen im Oktober weiter hoch. Dabei gibt es – jedenfalls historisch betrachtet – gute Gründe für die Hoffnung auf eine Erholung. Am kommenden Dienstag finden in Amerika nämlich Kongresswahlen statt. Und seit Ende des Zweiten Weltkriegs haben amerikanische Aktien in den sechs Monaten nach solchen Urnengängen immer kräftig zulegt – und zwar unabhängig vom Ausgang der Wahl. Nach einer Studie des Informationsdienstes S&P Capital IQ ist der breit gefasste Aktienmarkt gemessen am S&P 500 in den sechs Monaten nach Kongresswahlen in der Mitte der vierjährigen Amtszeit eines Präsidenten im Durchschnitt um mehr als 15 Prozent gestiegen. Gewählt werden in den Vereinigten Staaten im Zyklus von zwei Jahren alle Abgeordneten des Repräsentantenhauses und rund ein Drittel des Senats.

          Norbert Kuls

          Freier Autor in der Wirtschaft.

          Ob sich die Geschichte nach den kommenden Kongresswahlen wiederholt, weiß natürlich niemand. Die Marktstrategen der Wall Street, die normalerweise gerne Studien mit Prognosen für den Wahlausgang und die potentiellen Auswirkungen auf die Finanzmärkte veröffentlichen, hielten sich in diesem Jahr auffällig zurück. Das hat möglicherweise mit den Präsidentschaftswahlen vor zwei Jahren zu tun, als die meisten Auguren die Konsequenzen eines potentiellen Siegs von Donald Trump auf die Finanzmärkte völlig falsch eingeschätzt hatten. Für den Fall eines Trumpschen Wahlsiegs hatten die meisten Analysten mit Kursrückschlägen zwischen 5 Prozent und 10 Prozent kalkuliert. Zudem waren Warnungen vor einer Baisse, also vor Kursverlusten von mindestens 20 Prozent, nicht ungewöhnlich.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+