https://www.faz.net/-gv6-9fcuc

Jüngste Börsenschwäche : Powells Ruhe

Amerikas oberster Währungshüter: Fed-Chef Jerome Powell Bild: Reuters

Wer nach den Ursachen der jüngsten Börsenschwäche an der Wall Street fragt, bekommt häufig die Antwort zu hören, die amerikanische Wirtschaft müsse früher oder später in eine Rezession stürzen. Ist das so?

          1 Min.

          Wer nach den Ursachen der jüngsten Börsenschwäche an der Wall Street fragt, bekommt häufig die Antwort zu hören, die amerikanische Wirtschaft müsse früher oder später in eine Rezession stürzen.

          Das ist ebenso Schwarz-Weiß-Malerei wie Prognosen von Marktbeobachtern, die als Alternative zur Hausse nur den Crash zu kennen scheinen. Mit Blick auf die amerikanische Wirtschaft sei an wenige Wochen alte Äußerungen James Bullards erinnert, des Präsidenten der Federal Reserve Bank of St. Louis. Eine Wirtschaft müsse nicht zwingend in eine Rezession fallen, nur weil sie vorher lange gewachsen war, sagte Bullard.

          Natürlich existieren Risiken für die Nachhaltigkeit des amerikanischen Wirtschaftswachstums, die sich unter anderem aus geopolitischer Unsicherheit und einer unsteten Finanzpolitik speisen. Das weiß die Fed. Dass die amerikanische Wirtschaft seit fast zehn Jahren wächst, ohne zu überdrehen oder abzustürzen, ist auch ihrer Politik geschuldet. Dies ist nicht mehr die alte Fed, die früher mit Hauruck-Politik Schwankungen der Konjunktur verstärkte. Die Fed ist nicht allmächtig, aber man sollte ihren stabilisierenden Einfluss nicht unterschätzen.

          Weitere Themen

          Der Dax und sein Dividenden-Trick

          Performance Index : Der Dax und sein Dividenden-Trick

          Im Vergleich zu internationalen Börsenindizes bläht sich der deutsche Leitindex optisch auf. Anleger sollten sich nicht täuschen lassen, obwohl Gewinnausschüttungen natürlich wichtiger Teil der Rendite sind.

          Topmeldungen

          Baukräne stehen an einer Baustelle in Berlin.

          Wohngemeinnützigkeit : Ein Bärendienst für den Wohnungsmarkt

          Immer lauter wird die Forderung, die Wohngemeinnützigkeit wiederzubeleben. Dass dies eine schlechte Idee ist, zeigt schon das abschreckende Beispiel der Neuen Heimat.
          Frau mit Kopftuch vor der Humboldt-Universität in Berlin

          Redeverbote an Hochschulen : Flucht vor Argumenten

          Eine Forschungsstelle der Uni Köln fordert, die Redefreiheit zu begrenzen, um Grundrechte zu verteidigen. Das würde einer Abschaffung der akademischen Freiheit gleichkommen. Ein Gastbeitrag.

          Fehler beim FC Bayern : Hansi Flick hat genug

          Der FC Bayern leistet sich in der Champions League teilweise haarsträubende Unaufmerksamkeiten. Trainer Hansi Flick stellt deshalb nun eine Forderung auf – und für Leroy Sané gibt es klare Aufträge.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.