https://www.faz.net/-gv6-9e0qp

Insider : Deutsche-Bank-Aktie fällt aus Euro-Stoxx-50-Index

  • Aktualisiert am

Nicht nur die Aktie der Deutschen Bank muss den Euro Stoxx 50 verlassen. Bild: dpa

Wegen eines zu geringen Börsenwertes müssen die Deutsche Bank und der Versorger Eon den Euro Stock 50 verlassen. Auch der französische Baustoff-Hersteller Saint Gobain scheidet aus.

          Die Aktien der Deutschen Bank und des Versorgers Eon fallen wie erwartet aus dem europäischen Benchmark-Index Euro Stoxx 50. Das erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstagmorgen aus Finanzkreisen. Die Deutsche Börse, zu der der Indexanbieter Stoxx gehört, wollte sich nicht äußern.

          Ein Sprecher der Deutschen Bank teilte lediglich mit, das Institut erwarte, dass sich die Bewertung der Bank durch den Finanzmarkt wieder verbessern und sich dadurch auch die Marktkapitalisierung wieder erhöhen werde. Die Entwicklung hatte sich schon seit längerem abgezeichnet. Die Aktien der Deutschen Bank haben seit Jahresbeginn fast 40 Prozent verloren - mehr als jeder andere Wert im Euro Stoxx 50. Weil Marktkapitalisierung und Aktienkurs zuletzt kräftig gesunken waren, fällt die Aktie nun auf Basis der Schlusskurse vom vergangenen Freitag aus dem Auswahlindex. Umgesetzt werden die Änderungen in dem Index zum 24. September.

          Neben der Deutschen Bank müssen auch der deutsche Versorger Eon und der französische Zement-Hersteller Saint Gobain den Euro Stoxx 50 verlassen. Ihre Plätze nehmen der Industriegas-Hersteller Linde, der Luxusgüter-Produzent Kering und Amadeus IT ein.

          Weitere Themen

          Die größten Börsengänge Video-Seite öffnen

          Das sind die Top 10 : Die größten Börsengänge

          Uber wird bei seinem Börsengang etwas mehr als acht Milliarden Dollar erlösen – und kommt damit nicht unter die Top 10 der größten Börsengänge. Die ersten vier Plätze belegen Konzerne aus China; aus Deutschland ist ein Unternehmen dabei.

          Topmeldungen

          Niki Lauda ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

          Formel-1-Legende : Niki Lauda ist tot

          Formel-1-Legende Niki Lauda ist gestorben: Der dreifache Formel-1-Weltmeister wurde 70 Jahre alt.

          Österreichs Regierung am Boden : Von der Musterehe zum Rosenkrieg

          Aus den Rissen in der türkis-blauen Koalition wurden durch die Ibiza-Affäre in beeindruckender Geschwindigkeit Gräben. Die Neuwahl ist für Sebastian Kurz eine Chance, mehr Stimmen für die ÖVP zu gewinnen – aber sie birgt auch ein großes Risiko.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.