https://www.faz.net/-gv6-aib5g

Geldpolitik : Das Finale im Rat der EZB

Sonnenuntergang im Frankfurter Ostend: Gibt es irgendwann ein Ende für die Anleihekäufe der EZB? Bild: dpa

Die Inflation steigt und steigt. Am 16. Dezember will die Europäische Zentralbank die Weichen für ihre künftige Geldpolitik stellen. Für Bundesbankpräsident Weidmann wird es die letzte Sitzung in seiner Amtszeit. Wird sie zur Zäsur?

          4 Min.

          Die professionellen Prognostiker von Inflationsraten haben derzeit permanent dieselbe Aufgabe: ihre Vorhersagen hochzusetzen. Die Bundesbank, die lange für Deutschland einen Anstieg in diesem Jahr „in Richtung 5 Prozent“ vorhergesagt hatte, dann über den Kurznachrichtendienst Twitter das Überschreiten dieser Grenze im November für möglich hielt, rechnet jetzt für den laufenden Monat mit fast 6 Prozent Inflation. Das wäre die höchste Rate seit 29 Jahren.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Auch Clemens Fuest, der Chef des Münchner Ifo-Instituts, hob am Mittwoch bei der Vorstellung des monatlichen Ifo-Index besonders hervor: „Eine wachsende Zahl von Unternehmen plant, die Preise zu erhöhen.“ Kein Wunder, dass erwartet wird, dass auch die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Inflationsprognose schon bald nach oben korrigieren muss.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Im Mai hielt Jan Veil zum ersten Mal eine Rede bei einer Kundgebung.

          Beweggründe für den Protest : Wie ein Linker zu den „Querdenkern“ kam

          Jan Veil sieht sich als Linker, er kämpft für Volksentscheide und hat lange die Grünen gewählt. Seit Mai nimmt er regelmäßig an „Querdenken“-Demonstrationen teil und hält dort immer wieder Reden. Was hat ihn dazu bewogen?
          Im Namen Taiwans: Das Repräsentationsbüro in Vilnius

          Ärger wegen Taiwan-Büro : Wenn China Fliegen fängt

          Peking straft das kleine Litauen für die Eröffnung eines Taiwan-Büros ab. Den chinesischen Zorn haben auch schon Kanada und Australien in anderen Fällen zu spüren bekommen. Welche Erfahrung hat man dort gemacht?