https://www.faz.net/-gv6-9dz9u

Geldanlage in Aktien : Die Hightech-Aktien sollen es richten

  • Aktualisiert am

Die Tec-DAX-Rubrik aus der F.A.Z. vom 22.08.2015 Bild: Claus Eckert

Kurz nach dem 30. Geburtstag des Dax ordnet die Deutsche Börse im September ihre Indizes neu. Eine wichtige Rolle spielen Tech-Firmen, die derzeit recht teuer sind.

          3 Min.

          Die Deutsche Börse lässt als Börsenbetreiber die Dotcom-Ära hinter sich. Die aus der Zeit gefallene Trennung zwischen Tech-Werten und traditionellen Industriefirmen entfällt. Die Technologie-Unternehmen leben dann künftig nicht mehr in der isolierten Welt des Tec-Dax', aus der sie bislang nur noch in den Standardwerteindex Dax aufsteigen konnten.

          Den Tec-Dax wird es aber weiter geben. Konkret bedeutet dies, dass Technologie-Werte auch in den Index der mittelgroßen Unternehmen M-Dax oder in den Kleinwerte-Index S-Dax aufgenommen werden können. Umgekehrt werden Dax-Konzerne aus der Technologiebranche, konkret SAP, die Deutsche Telekom und Infineon künftig zusätzlich im Tec-Dax zu finden sein.

          Mehr Bedeutung für den Tec-Dax

          Die Deutsche Börse passt ihr Regelwerk damit internationalen Standards an. Der Neuordnung war eine Umfrage unter Marktteilnehmern vorausgegangen. „Die Index-Welt der Deutschen Börse wird moderner und attraktiver“, sagt Petra von Kerssenbrock von der Commerzbank.

          Die deutlich höhere Bedeutung und die in Summe bessere Handelbarkeit des Tec-Dax sollte diesen mittelfristig interessanter machen, sowohl für Käufer von Einzelaktien als auch für passive Indexstrategien, wie sie etwa börsengehandelte Indexfonds (ETFs) verfolgen, meint Achim Matzke, Analyst der Commerzbank.

          Schwerer oder leichter?

          Eine Schwierigkeit sehen Experten darin, dass mit den drei genannten Dax-Werten nun drei sogenannte Dickschiffe in den Tec-Dax kommen. Allein die Marktkapitaliserung von SAP beträgt 80 Prozent der aktuellen Marktkapitalisierung des Tec-Dax.

          Zwar soll die Gewichtung auf jeweils 10 Prozent gedeckelt werden, doch bemängelt mancher Experte, dass dies dem Index die Dynamik nehmen werde. Allerdings haben aktuell mit Siemens Healthineers (24 Prozent) und Wirecard (15 Prozent) zwei Werte eine höhere Gewichtung im Index'. Werden diese ebenfalls bei 10 Prozent gedeckelt, so bestimmen dennoch künftig fünf Werte über die Hälfte des Index'. Das ist aber fast eine Verbesserung, bestimmen heute doch vier Werte über mehr als die Hälfte des Index'.

          DAX ®

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Durch die Indexreform wird die Bewertung des Index, gemessen am Verhältnis der Gewinne zum Kurs (KGV)  sinken, da die Dax-Technologiewerte aktuell niedriger bewerte sind als die durchschnittliche Aktie im Tec-Dax. Aktuell liegt das KGV des Tec-Dax bei mehr als 31. Das Dax-KGV liegt aktuell bei 15.

          Indes gehören die dax-Technologieaktien zum Teil zu den teureren. SAP ist mit dem 24fachen, Infineon mit dem 23fachen des gewinns bewertet. Nur die Telekom liegt mit dem 15fachen im Dax-Durchschnitt.

          Deutsche Börse beendet Dotcom-Ära

          Die Unterscheidung von klassischen Branchen auf der einen und Tech-Unternehmen auf der anderen Seite entstand vor rund 20 Jahren, als Internet-Firmen wie Pilze aus dem Boden schossen und ihre Bewertungen in schwindelerregende Höhen schnellten. So ziemlich alles, was an der Börse mit Telekommunikation und Internet zu tun hatte, wurde gekauft. Damals wurde der Neue-Markt-Index Nemax 50 gegründet.

          Binnen nicht einmal eines Jahres - bis zum März 2000 - konnte der Nemax 50 damals seinen Wert nahezu verzehnfachen. Dann platze die Blase. Unerfüllbare Gewinnerwartungen und oft kaum materieller Gegenwert hinter den Marktbewertungen führten zum großen Dotcom-Crash. Der Börsenwert der knapp 300 Firmen im „Nemax All Share“ von bis zu rund 235 Milliarden Euro schmolz bis Ende September 2002 auf unter 30 Milliarden Euro zusammen. Auch Standardwerte blieben nicht verschont. Der Dax brach zwischen März 2000 und März 2003 um fast 75 Prozent ein. Die Kleinanleger waren Hauptleidtragende der Kapitalvernichtung.

          TecDAX ®

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Eine erste größere Neuordnung ihrer Indizes nahm die Deutsche Börse im März 2003 vor. Sie führte den Tec-Dax als Nachfolger des durch Insidergeschäfte und Bilanzfälschungen in Verruf geratenen Nemax 50 ein. Langfristig hat dies auch funktioniert, das Vertrauen in deutsche Tech-Werte wuchs wieder. Die Wertentwicklung des Tec-Dax' spiegelt das wider: Der Tec-Dax hat im technischen Hausse-Zyklus seit März 2009 den Dax, aber auch den M-Dax und S-Dax deutlich geschlagen.

          Der stille Index-Star

          Der Tec-Dax profitiert(e) auch davon, dass die großen amerikanischen Hightech-Werte wie Apple oder Amazon so begehrt sind. Was der S&P-500 als Impulsgeber für den Dax oft darstellt, ist die amerikanische Technologiebörse Nasdaq für den deutschen Tec-Dax. Läuft es gut in New York, erlebt auch das deutsche Pendant nicht selten einen Kursaufschwung.

          Bei aller Begeisterung für Hightech-Werte: Der am besten gelaufene Index der Dax-Familie ist aber keineswegs der Tec-Dax, sondern der M-Dax. Der Index der mittleren Werte besteht aktuell aus insgesamt 50 Aktien von Unternehmen aus traditionellen Industriebranchen und wurde 1996 von der Deutschen Börse geschaffen. Wie der Dax wurde auch er auf 1000 Punkte per Ende Dezember 1987 zurückgerechnet, legte aber bis heute um mehr als 2500 Prozent zu - während der Dax im selben Zeitraum um ungefähr 1200 Prozent stieg.

          Auch der MDax soll sich ändern und künftig 60 Aktien vereinen. Wirksam werden die Änderungen der Deutschen Börse am 24. September.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.