https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/immobilienpreise-lohnt-sich-ein-wohnungskauf-noch-16202998.html

Deutscher Immobilienmarkt : Die günstigste Zeit für den Wohnungskauf ist vorbei

Eine eigene Wohnung kaufen: Lohnt es sich noch? Bild: Picture-Alliance

Die Kreditzinsen sind immer weiter gesunken. Die Immobilienpreise dagegen steigen kräftig. Doch was wiegt schwerer? Ein Blick auf die Gesamtbelastung für Wohnungskäufer führt zu bemerkenswerten Erkenntnissen.

          3 Min.

          Wer im Augenblick erwägt, eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen, muss zwei gegenteilige Entwicklungen abwägen. Auf der einen Seite sind die Zinsen historisch niedrig. Einen Kredit mit zehn Jahren Zinsbindung bekommen Verbraucher beispielsweise bei der Hypovereinsbank schon für 0,78 Prozent, bei der Degussa Bank für 0,8 Prozent oder bei der 1822 direkt für 0,82 Prozent im Jahr. Auf der anderen Seite sind die Immobilienpreise in den vergangenen zehn Jahren kräftig gestiegen – Wohnungen gerade in den Städten sind schon ziemlich teuer.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln hat in einem historischen Vergleich jetzt herausgearbeitet, was für Wohnungskäufer schwerer wiegt, die günstigen Zinsen oder der Anstieg der Kaufpreise. Daraus haben die Wissenschaftler die „Erschwinglichkeit“ von Wohnungen abgeleitet. Dabei setzen sie nicht die Entwicklung der Immobilienpreise ins Verhältnis zu den Einkommen potentieller Käufer. Stattdessen errechnen sie, wie sich die jährliche Gesamtbelastung für einen Wohnungskäufer aus dem Kaufpreis, der daraus folgenden Tilgung und den Zinsen über die Jahre entwickelt hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+