https://www.faz.net/-gv6-a91qp

Schon gehört, dass...? : Fintech Klarna offenbar vor Mega-Finanzierungsrunde

Das schwedische Fintech Klarna möchte offenbar bis zu einer Milliarde Dollar einsammeln. Bild: Reuters

Ein Marktplatz für Kryptowährungen will an die Börse, Andreas Dombret führt einen interessanten Titel und Klarna will neues Geld einsammeln. Das sind die Neuigkeiten vom Finanzmarkt.

          1 Min.

          Schon gehört, dass...

          Franz Nestler
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Klaus Max Smolka
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Inken Schönauer
          Redakteurin in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.

          ...einer der größten Marktplätze für Krypto-Währungen wie Bitcoin, Coinbase, seine Aktien an die New Yorker Tech-Börse Nasdaq bringen will? Das Unternehmen beantragte die Erstnotiz bei der Börsenaufsicht SEC.

          ... Petra Sandner die neu geschaffene Position des Chief Sustainability Officers bei der Helaba angetreten hat?

          ... Jana Hecker wohl ihren Job bei Unicredit verloren hat? Die „Financial Times“ hatte berichtet, dass die Bankerin auf eigene Rechnung Ex-Wirecard-Chef Markus Braun bei der privaten Kapitalbeschaffung unterstützt hat.

          ... Andreas Dombret einen wuchtigeren Titel bei der Investmentbank Houlihan Lokey führt: „Independent Chairman“ für den deutschsprachigen Raum. Dombret – früher Deutschland-Chef von Bank of America und Bundesbank-Vorstand – war dort im vergangenen Jahr als International Senior Advisor angeheuert.

          ... die Deutsche Bank wieder Zahlungsdienstleister werden möchte? Zuvor hatte sie sich schon mehrfach im Acquiring- und Payment-Bereich versucht, aber alle Beteiligungen abgestoßen.

          ... Klarna wieder eine Finanzierungsrunde plant? Für gewöhnlich gut informierte Kreise berichten, dass das schwedische Fintech dabei bis zu einer Milliarde Dollar einsammeln möchte. Auch der Umsatz hat im vergangenen Jahr die Milliardenmarke gesprengt, nachdem er um 40 Prozent angestiegen ist.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hauptsache dagegen: Mehr als Zweitausend Impfgegner, Coronaleugner und Querdenker demonstrieren in der Innenstadt von Frankfurt am Main gegen die Corona-Maßnahmen.

          Corona-Proteste : Wo bleibt der Widerspruch?

          Seit Wochen bestimmen die Aufmärsche der „Querdenker“ die Bilder und Nachrichten. Dabei kann die große Mehrheit mit der Radikalopposition der Bewegung nichts anfangen. Warum sind die Besonnenen und Vernünftigen im Moment so still?
          Vorsichtig bleiben und die Impfungen vorantreiben: Die Ministerpräsidentenkonferenz am Montag, unter anderem mit Hendrik Wüst (CDU, vorne rechts), ging ohne neue Maßnahmen zu Ende

          Ministerpräsidentenkonferenz : Was Bund und Länder beschlossen haben

          Alles bleibt, wie es ist: Bundeskanzler Olaf Scholz und die Ministerpräsidenten der Länder setzen ihren bisherigen Corona-Kurs fort. Eine neue Kampagne soll die Impfquote steigern.
          Am Tatort: Spurensicherung

          Amoklauf in Heidelberg : Im Hörsaal getötet

          Ein Student dringt mit mehreren Waffen in einen Hörsaal ein, und eröffnet das Feuer. Eine Frau stirbt nach einem Kopfschuss. Hinter dem Angriff soll eine Beziehungstat stecken.
          Jetzt kommt die Solardachpflicht. Aber irgendjemand muss die Paneele auch montieren.

          Fachkräftemangel : Schuften für die Klimawende

          Solardächer montieren, Windräder aufstellen, Wohnungen bauen: Das Programm der neuen Regierung droht am Nachwuchsmangel in den Handwerksberufen zu scheitern.