https://www.faz.net/-gv6-9bxfv

Marktbericht : Einigung im Asylstreit gibt Dax Auftrieb

  • Aktualisiert am

Der Dax freut sich nicht nur über sein 30-jähriges Jubiläum, sondern auch über die Gewinne am Dienstag. Bild: Helmut Fricke

Nach der Beilegung des Asylstreits zwischen CDU und CSU haben die Anleger an den europäischen Börsen am Dienstag durchgeatmet. Der Dax stieg um 0,9 Prozent. Als Einzelwerte waren Allianz, RWE und Eon gefragt.

          1 Min.

          Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Dienstag dank des Kompromisses im Asylstreit wieder etwas erholt. Der deutsche Leitindex Dax, der im Handelsverlauf zeitweise um mehr als anderthalb Prozent gestiegen war, beendete den Tag letztlich mit einem Plus von 0,9 Prozent auf 12.349,1 Punkte. Für den M-Dax ging es um 0,8 Prozent auf 25.877,2 Punkte hoch. Der Technologiewerte-Index Tec-Dax gewann 1,4 Prozent auf 2705,2 Zähler.

          Europaweit ergab sich ein ähnliches Bild: Der Eurozonen-Leitindex Euro Stoxx 50 rückte um 1 Prozent auf 3406,3 Punkte vor und auch in Paris und London stiegen die Kurse. In den Vereinigten Staaten wurden im verkürzten Handel vor dem Unabhängigkeitstag am Mittwoch zuletzt moderate Gewinne verzeichnet.

          Allianz, RWE, Eon und Uniper im Plus

          Im Dax zählten die Anteilscheine von Allianz mit plus 3,2 Prozent zu den Favoriten der Anleger. Sie profitierten von der Ankündigung des Versicherungskonzerns, bis Ende September eigene Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Euro zurückzukaufen.

          Die RWE-Aktien nahmen mit einem Aufschlag von 3,9 Prozent die Index-Spitze ein, Eon gewannen 2,4 Prozent und Uniper im M-Dax 2,3 Prozent. Als Grund wurde am Markt vor allem auf den kräftigen Anstieg des Strompreis-Futures Phelix DE Baseload an der Leipziger Strombörse EEX seit Anfang März verwiesen. Zudem seien aktuell wieder zunehmend Dividendentitel gefragt.

          Kion-Werte gefragt

          Kion-Aktien legten als einer der gefragtesten M-Dax-Werte um 3,1 Prozent zu, nachdem der chinesische Großaktionär Weichai eine Anteilsaufstockung an dem Gabelstaplerhersteller um zwei Prozentpunkte auf nunmehr 45 Prozent bekannt gegeben hatte.

          Im S-Dax der geringer kapitalisierten Unternehmen gewannen Grenke-Papiere 3,4 Prozent und profitierten davon, dass der IT-Leasing-Anbieter seine Jahresprognose für das Leasing-Neugeschäft angehoben hatte.

          Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,17 Prozent am Vortag auf 0,18 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,05 Prozent auf 141,45 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,17 Prozent auf 162,74 Punkte. Der Euro wurde am Abend mit 1,1651 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1665 (Montag: 1,1639) Dollar festgesetzt, womit der Dollar 0,8573 (0,8592) Euro kostete.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Google Pixel 4 XL im Test : Unter dem Radar

          Google probiert im Pixel 4 einen neuen Sensor aus. Mit Hilfe von Radartechnologie lasst sich das Smartphone berührungslos steuern. Auch die Kamera überzeugt mit einer neuen Funktion.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.