https://www.faz.net/-gv6-98tfg

Wegen hoher Gewinne : Ein warmer Dividendenregen erquickt die Aktionäre

Auch Daimler schüttet kräftig Dividende aus. Bild: dpa

Die heiße Phase einer Dividendensaison der Rekorde beginnt. Die Energieversorger mischen wieder vorn mit. Und die Autoindustrie beschert ihre Eigner besonders reichlich.

          5 Min.

          Die 30 deutschen Unternehmen im Dax und die wichtigsten 101 deutschen Unternehmen im F.A.Z.-Index zahlen ihren Aktionären in diesem Jahr so viel Dividende wie noch nie. Dies liegt an den hohen Gewinnen, die 2017 eingefahren wurden. Daran lassen die Unternehmen ihre Aktionäre in noch stärkerem Maße teilhaben, als vor wenigen Wochen gedacht. Ausgerechnet die unter hohem Investitions- und Glaubwürdigkeitsdruck stehende deutsche Automobilindustrie überrascht.

          Hanno Mußler

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die drei Automobilhersteller im Dax, BMW, Daimler und Volkswagen (Vorzugsaktien), haben alle nicht nur ihre Dividende im Vergleich zum Vorjahr erhöht. Sie zahlen auch alle drei mehr, als zuletzt am 19. Januar in dieser Zeitung mit Hilfe von Bankanalysten prognostiziert. Nimmt man noch den Automobilzulieferer Continental hinzu, schütten die vier Autowerte in diesem Frühjahr zusammen 9,6 Milliarden Euro aus. Das ist nach Berechnungen der Commerzbank ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent. Damit steigt der Anteil der Dividendenzahlungen der Automobilindustrie an den Ausschüttungen aller 30 Dax-Unternehmen von 24,0 auf 25,6 Prozent.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Unter Federführung des Robert- Koch-Instituts haben Experten im Jahr 2012 durchgespielt, was in Deutschland passieren würde, wenn sich eine Seuche ausbreitet. Der Bericht ging an alle Bundestagsabgeordneten.

          Pandemie-Szenario : Der Bericht, den keiner las

          Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz warnte schon 2012 vor einem Virus, das unser Gesundheitssystem zum Einsturz bringen könnte. Doch geschehen ist nichts. Die Autoren sagen: Weil sich keiner dafür interessierte.

          Corona-Krise : Der Fluch der Zweitwohnsitze

          Raus aus dem Corona-Wahnsinn: Rund um den Globus geraten Menschen in die Kritik, die in ihre Zweitwohnungen flüchten. Vielerorts fahndet jetzt sogar die Polizei nach den unerwünschten Besuchern.

          Antrieb der Zukunft : Elektroautos retten das Klima nicht

          Mit welchem Antrieb wir in die Zukunft fahren, scheint politisch entschieden. Aber neue Untersuchungen nähren Zweifel. Demnach ist ein Elektroauto erst nach 219.000 Kilometern besser für das Klima. Der Plug-in-Hybrid ist erst recht kein Gewinn.