https://www.faz.net/-gv6-9fsp8

E-Auto-Hersteller : Ein Mann lässt Tesla-Aktienkurs steigen

  • Aktualisiert am

Das Unternehmen von Elon Musk will den Automarkt revolutionieren. Doch bislang steht vor allem der Firmenchef im Fokus der Nachrichten. Bild: Reuters

Jahrelang setzt ein New Yorker Großanleger sein Vermögen gegen Tesla ein. Doch plötzlich ändert er seine Meinung. Was steckt dahinter?

          1 Min.

          Ein prominenter Wall-Street-Investor, der bislang gegen Tesla wettete, hat eine Kehrtwende vollzogen und setzt nun auf die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk. Die unerwartete Rückendeckung gab der Tesla-Aktie am Dienstag massiv Auftrieb – der Kurs ging mit einem Plus von rund 13 Prozent aus dem amerikanischen Handel.

          Der bekannte Großanleger Andrew Edward Left von Citron Research – bislang als großer Tesla-Skeptiker bekannt – lobt das Unternehmen plötzlich in den höchsten Tönen. „Es ist eine Revolution, die ich unterschätzt habe“, sagte Left dem Sender Bloomberg TV.

          Tesla-Chef Musk ziehe mit seinen Eskapaden so viel Aufmerksamkeit auf sich, dass die Leute den Erfolg seiner Firma gar nicht mitbekommen würden. Tatsächlich stehe das Unternehmen kurz davor, profitabel zu werden und die Zweifler zu widerlegen.

          Left hatte zuvor mit einer Klage gegen Musk für Aufsehen gesorgt, nachdem dieser die Märkte im August mit Plänen für einen Börsenrückzug Teslas geschockt hatte. Citron hielt lange eine Short-Position gegen Tesla, spekulierte also auf einen Kursverfall der Aktie.

          Tesla-Aktie

          TESLA INC. DL -,001

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Left geht inzwischen auch davon aus, dass Tesla die Produktionskrise rund um das neue Model 3 dauerhaft überwinden wird. Tesla hatte bei der Premiere seines ersten günstigeren Wagens in der Produktion mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Left sagte vor fünf Jahren auch noch voraus, dass Tesla bei der Model-3-Einführung auf ein großes Konkurrenzangebot der Wettbewerber stoßen werde. Doch diese Befürchtung habe sich bis heute nicht bewahrheitet, erklärte Left.

          Für weiteren Rückenwind sorgte am Dienstag die spontane Ankündigung Teslas, bereits an diesem Mittwoch – wesentlich früher als erwartet – Zahlen für das dritte Quartal vorzulegen. Musk hatte Anlegern schon vor Monaten versprochen, dass das bislang chronisch defizitäre Unternehmen es aus den roten Zahlen schaffen wird.

          Weitere Themen

          Ist mein Traumhaus in Gefahr?

          FAZ Plus Artikel: Corona-Krise : Ist mein Traumhaus in Gefahr?

          Die Corona-Krise dürfte Eigenheimbesitzern schlaflose Nächte bereiten. Monat für Monat müssen sie eine fest vereinbarte Rate zahlen, um ihre Darlehen abzubezahlen. Doch häufig finden sich Lösungen.

          Topmeldungen

          Keine Länderspiele, kein DFB-Pokal – keine Einnahmen: Auch der reichste Verband muss da neu rechnen.

          Geldnot beim DFB? : Das Füllhorn versiegt

          Der Deutsche Fußball-Bund durfte stets aus dem Vollen schöpfen, aber die Corona-Krise könnte den Verband schwer treffen. Eine Baustelle belastet den Haushalt besonders.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.