https://www.faz.net/-gv6-9pfbb

Aktienwahl : Doppelstrategie für Nachzügler

  • -Aktualisiert am

Abwärtstrend ist nicht gleich Abwärtstrend: Eine technische Analyse zeigt, dass viele Aktien sich gerade für Neuanleger lohnen – denn ihre Negativentwicklungen könnten bald ein Ende haben. Bild: dpa

Abwärtstrends sind nicht zwangsweise ein Ausschlusskriterium für ein Investment: Unsere Analyse zeigt, weshalb für Neuanleger auch Aktien interessant sein könnten, die nicht von der positiven Entwicklung der Indizes profitiert haben.

          3 Min.

          Die europäischen Aktienmärkte werden zurzeit einerseits von den moderaten Konjunkturdaten und -aussichten belastet und andererseits durch die gesunkenen Zinsen und die Aussicht auf weitere geldpolitische Lockerungen durch die Notenbanken unterstützt. Obwohl die wichtigen europäischen und deutschen Aktienindizes im Jahr 2019 ausgeprägte Kursgewinne erzielen konnten und viele europäische Standardwerte diese Entwicklung mit neuen Allzeithochs unterstützt haben, weisen einige Aktien bisher eine schlechte Kursentwicklung auf. Besonders interessant für Neuanlagen sind aber gerade Titel, bei denen sich jetzt eine mittelfristige technische Verbesserung abzeichnet, weil zum Beispiel eine technische Bodenformation oder eine mittelfristige Abwärtsbewegung weit fortgeschritten ist.

          Bei diesen Werten bietet sich eine technische Doppelstrategie an. Hierbei wird auf dem aktuellen Niveau eine Anfangsposition aufgebaut. Diese sollte bei weiteren (Investment-)Kaufsignalen ausgebaut werden. Aus dem Stoxx 50 und Euro Stoxx 50 sind hier die Titel AB Inbev und Glaxo Smith Kline zu nennen. Aus Deutschland wären zurzeit Deutsche Post und die VW Vorzüge für diese Strategie hervorzuheben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Notebooks im Vergleichstest : Heuer darf es gerne teuer

          Konjunktur ankurbeln und Mehrwertsteuersenkung ausnutzen: Man investiere in ein schönes, schnelles Notebook, das auch in fünf Jahren noch flott läuft. Drei Kandidaten der Oberklasse sollen mit Tempo und Innovation überzeugen.