https://www.faz.net/-gv6-a5jxq

EZB sollte Dividenden erlauben : Diplomat Sewing

  • -Aktualisiert am

Christian Sewing im Januar 2020 Bild: dpa

Der Chef der Deutschen Bank bringt die Anliegen der europäischen Kreditwirtschaft geschickt vor. Doch folgen sollte ihm die Aufsicht nur von Fall zu Fall.

          1 Min.

          Wenn Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing im April zusätzlich das Präsidentenamt im Bundesverband privater Banken übernimmt, wird er keine Eingewöhnungszeit brauchen. Schon heute bringt Sewing diplomatisch geschickt Forderungen des europäischen Bankensektors in die politische Debatte ein, prägnant garniert mit Zahlen zum Vorsprung der amerikanischen Banken und zur Weltlage. Bevor er Erleichterungen für heimische Kreditinstitute fordert, vergisst Sewing auch nicht, sich an die eigene Nase zu fassen und Fehler der Deutschen Bank wie zu hohe Kosten und zu geringe Innovationskraft zu benennen.

          Banken sollten mehr in Abwicklungsfonds einzahlen

          Während Sewing also generell den Ton trifft und seine Forderungen aus Lobbyistensicht verständlich sind, sollte ihm die Gesellschaft nur von Fall zu Fall folgen. Die Forderung etwa, dass Banken selbst entscheiden sollten, ob sie trotz Corona-Krise Dividenden zahlen, verdient Unterstützung. Schon seit Frühjahr und damit viel zu lange dämpft die EZB mit ihrem generell verhängten Dividendenstopp den Wettbewerb unter Banken um Aktionäre. Dagegen sollten Europas Banken durchaus mehr in den Abwicklungsfonds einzahlen. Der Fonds soll ja schließlich groß genug sein, um taumelnde Banken in Krisenzeiten stützen zu können.

          Hanno Mußler
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Cem Özdemir Anfang Mai in Stuttgart beim Online-Parteitag der Grünen.

          Cem Özdemir im Gespräch : „Boris Palmer sprengt jede Brücke“

          Der frühere Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir verzweifelt an seinem Parteifreund aus Tübingen. Die jüngste Debatte über Palmer zeige, dass dieser nicht für ein Ministeramt in Stuttgart geeignet sei.

          RKI-Zahlen : Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 107,8

          14.909 Corona-Neuinfektionen sind abermals ein Rückgang im Wochenvergleich. Die Ständige Impfkommission dämpft derweil Erwartungen an eine schnelle Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche. Und Christian Drosten gibt neue Prognosen für den Herbst und darüber hinaus ab.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.