https://www.faz.net/-gv6-9y67l

Krisenmetall : Warum der Goldpreis nicht an den Aktienkursen hängt

In Zeiten sinkender Aktienkurse steigt der Preis für Gold normalerweise. Warum ist das in der Corona-Krise nicht so? Bild: AFP

Die Pandemie hat die Aktienkurse stark fallen lassen. Gold gilt als Krisenwährung, dessen Preis steigt, wenn die Aktienmärkte einbrechen. Doch stimmt das immer?

          3 Min.

          Gold ist in Krisenzeiten besonders gefragt. Deswegen überrascht so manchen derzeit das Geschehen an den Börsen. Während die Aktienmärkte seit Beginn der Corona-Pandemie mehr als ein Viertel an Wert verloren, stürzte der Goldpreis zunächst ebenfalls ab. Dann erholte er sich wieder, gab abermals nach und liegt per saldo dort, wo er Mitte Februar notiert hatte.

          Martin Hock

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Derweil können sich in Deutschland Edelmetallhändler des Andrangs nicht erwehren. Aus der Branche heißt es, der Ansturm sei größer als in der Euro-Krise 2015. Online-Shops und Geschäfte mussten zeitweilig sogar schließen. Was ist da los?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Politik in Moskau : Das Virus des Westens

          Russland in Siegesstimmung: Moskau verordnet sich neue Quarantäneregeln. Einige sind freilich so absurd, dass sie auf Youtube parodiert werden. Und Polizisten fühlen sich ohnehin nicht an sie gebunden.

          Antrieb der Zukunft : Elektroautos retten das Klima nicht

          Mit welchem Antrieb wir in die Zukunft fahren, scheint politisch entschieden. Aber neue Untersuchungen nähren Zweifel. Demnach ist ein Elektroauto erst nach 219.000 Kilometern besser für das Klima. Der Plug-in-Hybrid ist erst recht kein Gewinn.

          Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

          Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.