https://www.faz.net/-gv6-9xlzw

Corona-Folgen : Streit um weitere Schritte der EZB

Frühling am EZB-Gebäude Bild: Francois Klein

Eine Aussage des österreichischen Notenbankchefs gibt Anlass zu Debatten über den Kurs der Notenbank.

          4 Min.

          Muss und kann die Europäischen Zentralbank (EZB) mehr tun als bislang, um die Krise abzufedern? Diese Frage wird nicht nur unter Ökonomen und Analysten diskutiert – auch aus der Notenbank selbst dringen derzeit unterschiedliche Statements nach außen. Österreichs Notenbankchef Robert Holzmann hatte für Aufsehen gesorgt, als er in einem Interview andeutete, dass die Geldpolitik in der Eurozone an ihren Grenzen sei und die Notenbank den Markterwartungen womöglich nicht mehr entsprechen könne.

          Christian Schubert

          Wirtschaftskorrespondent in Paris.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Holzmann hatte ausgeführt, dass die sehr lockere Geldpolitik der EZB in der Vergangenheit bereits zu Verzerrungen beigetragen habe, weil entweder Unternehmen nur deshalb überlebt hätten („Zombifizierung“) oder Platzhirsche, die den Markt beherrschten, mit billigen Finanzierungen expandierten und den Konkurrenten die Luft wegnähmen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          China und der Westen : Die Zweiteilung der Welt

          Amerikanische Politikstrategen fordern die totale Abkopplung von China. Auch in Deutschland verfängt die Idee. Es wäre der Verrat des Westens an sich selbst.
          Kampf gegen einen unberechenbaren Feind: Auf der Intensivstation des Uniklinikums Tübingen wird ein Covid-19-Patient versorgt.

          Behandlung von Covid-19 : Immer wieder neue Rätsel

          Ein Radiologe wertet Hunderte computertomographische Aufnahmen von Covid-19-Patienten aus. Was er sieht, stellt bisherige Erkenntnisse in Frage. Auch andere Mediziner ziehen erste Bilanzen: Warum das Virus immer noch so schwer einzuschätzen ist.

          Bill Gates : Die Hassfigur

          In der Anfangszeit wurde Bill Gates als Held der Corona-Krise gefeiert. Dann kam der Mob: Jetzt findet sich der Milliardär inmitten von Verschwörungstheorien wieder. Die Anschuldigungen sind abenteuerlich.