https://www.faz.net/-gv6-agu32

Aktie im Blick : Bringt Google einen Lichtblick in TeamViewers Misere?

Muss Erklärarbeit leisten: TeamViewer-Chef Oliver Steil Bild: dpa

40 Prozent hat TeamViewers Aktie in der vergangenen Woche verloren. Auf eine prominente Ankündigung hin ging es heute wieder nach oben. Doch ist der Aufschwung von Dauer?

          3 Min.

          Wird der prominente Partner Google, mit dem TeamViewer heute eine Kooperation im Bereich Augmented Reality (AR) für die Cloud angekündigt hat, auch dem Aktienkurs des schwäbischen Softwareherstellers wieder auf die Beine helfen?

          Susanne Preuß
          Wirtschaftskorrespondentin in Stuttgart.
          Bastian Benrath
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Seit das Unternehmen am vergangenen Mittwoch zum zweiten Mal die Jahresprognose gekappt und mitgeteilt hatte, dass im dritten Quartal die Geschäfte schlechter liefen als prognostiziert, war der Kurs um fast 40 Prozent auf ein Rekordtief von 13,44 Euro abgesackt. Das ist weit unter dem Ausgabepreis von 26,25 Euro, den die ersten Anleger im Herbst 2019 zahlten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Der Schauplatz, südlich von Santa Fe in New Mexico

          Tod bei Dreharbeiten : Schuss und Gegenschuss

          Bei den Dreharbeiten zu einem Western feuert der Schauspieler Alec Baldwin eine Platzpatrone ab – und die Kamerafrau stirbt. Ist das möglich?

          Fahrbericht Mercedes EQA : Zu kurz gesprungen

          Der EQA ist das Einstiegsmodell in die elektrische Welt von Mercedes. Das kompakte SUV macht wenig falsch, sollte aber mehr Raum und vor allem mehr Reichweite bieten.